Sport : Fakten: Aktuelle Meldungen

McEnroe will nicht mehr

John McEnroe will nach nur einem Jahr als Daviscup-Kapitän der USA aufhören. Der dreifache Wimbledonsieger kündigte an, er werde in der nächsten Saison für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung stehen. Über das Halbfinal-Aus seiner Mannschaft war der 41-Jährige tief enttäuscht. Ausschlaggebend für seinen Schritt dürfte aber sein, dass auch er die Stars Pete Sampras und Andre Agassi nicht von einer kontinuierlichen Daviscup-Teilnahme überzeugen konnte.

DHB erschwert Lizenzvergabe

Einen "Fall Gummersbach" soll es nicht mehr geben. Als Konsequenz aus dem Lizenz-Hickhack um den deutschen Handball- Rekordmeister vor der laufenden Saison haben sich der Deutsche Handball-Bund (DHB) und der Ligaausschuss auf der Tagung des Erweiterten Vorstandes in Hannover auf eine Verschärfung der Vorgaben geeinigt. Schon Ende November will das DHB-Präsidium danach beschließen, dass ab der Spielzeit 2001/2002 die wirtschaftlichen Auflagen erhöht werden. In Zweifelsfällen soll ein Gutachterausschuss deren Erfüllung prüfen.

Drechsler fordert härtere Strafen

Die zweimalige Weitprung-Olympiasiegerin Heike Drechsler fordert strengere Bestrafung für Dopingsünder. In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Focus" sprach sich die Goldmedaillen-Gewinnerin von Sydney dafür aus, Dopingvergehen wie Drogendelikte zu bestrafen.

Heber gedopt

Der frühere Junioren-Vizeweltmeister Rumen Stojanow aus Bulgarien, Gaststarter beim Gewichtheber-Bundesligisten AFC 90 Frankfurt (Oder), wurde des Dopings überführt. Beim ersten Bundesliga-Kampf der laufenden Saison hatte sich Stojanow einer Doping-Kontrolle durch den Bundesverband Deutscher Gewichtheber (BVDG) am 28. Oktober stellen müssen. Das Kölner Anti-Doping-Labor teilte nun mit, dass die A-Probe des Hebers positiv sei.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben