Sport : Fakten: Anti-Terror-Einheit sichert Stadion und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die französische Polizei verschärft vor dem Fußball-Länderspiel zwischen Frankreich und Algerien die Sicherheitsmaßnahmen. 640 Sicherheitsbeamte und Einheiten der französischen Anti-Terror-Brigade werden am Samstag zum Stade de France in Paris abkommandiert. Vor dem Spiel war eine Morddrohung gegen den französischen Weltfußballer Zinedine Zidane eingegangen.

Massiver Polizeieinsatz in Leipzig

Massive Sicherheitsvorkehrungen trifft die Polizei vor dem Lokalderby zwischen dem VFB und dem FC Sachsen Leipzig am Samstag. Bereits ab Freitag wurde das Stadiongelände mit Hunden bewacht, die Einsatzkräfte wurden verstärkt, und am Spieltag gilt absolutes Alkoholverbot.

Kaiserslautern macht Rekordumsatz

Mit einem Rekordumsatz von 123,8 Millionen Mark hat der 1. FC Kaiserslautern die Saison 2000/2001 in der Fußball-Bundesliga abgeschlossen. Im Jahr zuvor bilanzierte der FCK Einnahmen von 81,5 Millionen Mark. Nach Angaben von Vorstandschef Jürgen Friedrich beläuft sich der Gewinn vor Steuern und Rücklagen auf 12,7 Millionen Mark.

St. Pauli finanziell im Plus

Die finanzielle Situation beim Fußball-Bundesligisten FC St. Pauli hat sich verbessert. Der Aufsteiger erwirtschaftete in der abgelaufenen Spielzeit einen Überschuss von gut 700 000 Mark. Noch zwölf Monate zuvor hatten die Hanseaten ein Minus von über 1,8 Millionen Mark vermelden müssen.

Langer beim German Masters vorn

Gastgeber Bernhard Langer hat am zweiten Tag der 15. German Masters in Pulheim bei Köln mit einer Glanzrunde die Führung übernommen. Der Anhausener spielte auf dem Par-72-Platz eine 64er-Runde setzte sich mit insgesamt 131 Schlägen an die Spitze des Feldes. Zwei Schläge dahinter folgt das schlaggleiche Trio mit dem Australier Stephen Leaney, dem Schweden Fredrik Jacobson und dem Engländer Greg Owen. SG Hameln beantragt Insolvenz Der Handball-Bundesligist SG Hameln hat beim Amtsgericht die Einsetzung eines Insolvenzverfahrens beantragt. Nächste Woche soll ein vorläufiger Insolvenzverwalter benannt werden. Trotz der prekären Lage wird der Spielbetrieb fortgesetzt. Die Spieler erhalten jedoch kein September-Gehalt.

Mosley bleibt Fia-Präsident

Max Mosley bleibt für weitere vier Jahre Präsident des Automobil-Weltverbandes Fia. Der 61 Jahre alte Engländer, der seit 1991 an der Spitze steht, wurde am Freitag in Köln auf der Fia-Generalversammlung einstimmig zum dritten Mal gewählt.

Festina zieht sich zurück

Der Uhrenhersteller Festina zieht sich als Sponsor aus dem Radsport zurück. Wie das Unternehmen meldete, wird es in Zukunft nur noch als Zeitnehmer bei großen Rundfahrten fungieren. Team-Sprecher Marcel Wüst kündigte an, dass sein Team versuchen werde, mit einem neuen Sponsor weiter zu machen.

Kupfernagel wechselt Team

Hanka Kupfernagel, Deutschlands erfolgreichste Radsportlerin, wechselt zum Team Nürnberger. Die 27 Jahre alte Olympia-Zweite von Sydney hatte sich vom niederländischen Team Farm Frites getrennt.

Zabel doch zur WM

Erik Zabel nimmt doch an der Straßen- Weltmeisterschaft der Radsportler vom 9. bis 14. Oktober in Lissabon teil. Der Weltranglisten-Erste führt gemeinsam mit Olympiasieger Jan Ullrich das zwölfköpfige Aufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für das Rennen der Männer-Elite an.

Venus Williams hat noch Angst

Venus Williams tritt beim Tennis-Grand Prix in Filderstadt nicht an. Nach den Terroranschlägen vom 11. September sei der Wimbledon- und US-Open-Siegerin das Flugrisiko noch zu hoch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben