Sport : Fakten: Argentinien ist U-20-Weltmeister und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Diego Maradonas Nachfolger sind bei der Weltmeisterschaft der U-20-Junioren ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Mit dem 3:0 gegen Ghana vor 50 000 Zuschauern in Buenos Aires errang Gastgeber Argentinien am Sonntagabend zum vierten Mal nach 1979, 1995 und 1997 den Titel. Mit ihrem Nachwuchs besitzen die Südamerikaner gute Perspektiven für die Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland.

Zwei Bundesligisten winkt Uefa-Cup

Nur zwei der drei Fußball-Bundesligisten können sich über den UI-Cup für den Uefa-Pokal qualifizieren. Die Auslosung für die Finals durch die Europäische Fußball-Union ergab, dass 1860 München und der VfL Wolfsburg in einem der Endspiele um die drei Uefa-Cup-Tickets aufeinander treffen würden, wenn sie die nächsten beiden Runden überstehen. Derzeit steht für sie und für Werder Bremen die dritte Runde bevor.

Drei IOC-Mitglieder fehlen

An der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) werden vom Freitag bis Montag in Moskau voraussichtlich 119 der 122 Mitglieder teilnehmen. Abgesagt hat die ehemalige tschechische Turn-Olympiasiegerin Vera Caslavska. Der Indonesier Mohamad Hasan und Lassana Palenfo von der Elfenbeinküste erhielten keine Ausreisegenehmigung. Gegen beide läuft ein Verfahren der Ethik-Kommission des IOC. Dem in seinem Land wegen Korruption verurteilten Hasan droht der Ausschluss durch die IOC-Vollversammlung.

Schumann startet beim Istaf

Der Start von 800-m-Olympiasieger Nils Schumann beim Internationalen Stadionfest (Istaf) am 31. August im Olympiastadion ist vertraglich fixiert. Der 23-jährige Neu-Berliner von der LG Nike und Europameister von 1998 bereitet sich nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel in Oberhof auf die Weltmeisterschaften in Edmonton (3. bis 12. August) vor. Schumann möchte in Berlin den deutschen Rekord von Willi Wühlbeck (1:43,65 Minuten/1983) verbessern.

Witali Klitschko wird operiert

Box-Europameister Witali Klitschko hat den Kampf gegen den Amerikaner Ross Puritty am 28. Juli in Berlin abgesagt. Der 29 Jahre alte Ukrainer hat sich im Training eine Bänderverletzung im Knie zugezogen und wird am Mittwoch in Vail/Colorado bei Richard Steadman operiert. Hauptkämpfer der Veranstaltung im Berliner Estrel Convention Center ist nunmehr der Berliner Thomas Ulrich, der gegen den Jamaikaner Glencoffe Johnson boxt. Jener hatte gegen IBF-Supermittelgewichts-Weltmeister Sven Ottke (Karlsruhe) nach Punkten verloren.

Olympiasiegerin Haas ertrunken

Die österreichische Ski-Olympiasiegerin Christel Haas ist im Alter von 57 Jahren bei einem Schwimm-Unfall in der Türkei ums Leben gekommen. Wie die österreichische Botschaft mitteilte, ertrank die Goldmedaillengewinnerin in der Abfahrt der Olympischen Spiele von 1964 in Innsbruck am Sonntag bei Manavgat 70 Kilometer von Antalya beim Schwimmen im offenen Meer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar