Sport : Fakten: Armstrong gewinnt Prolog und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Radprofi Lance Armstrong hat seine gute Form für die Tour de France eindrucksvoll bewiesen. Bei der Tour de Suisse gewann der US-Amerikaner souverän den Prolog. Der 29-Jährige vom US-Postal-Team setzte sich im Prolog über 7,9 km im badischen Rust vor Laurent Jalabert (Frankreich) und seinem Mannschaftgefährten Tyler Hamilton durch. Bester Deutscher war Grischa Niermann (Hildesheim) als Achter, bester Telekom-Fahrer Alexander Winokurow, der Sieger der Deutschland-Tour, als Elfter.

Losglück in Wimbledon

Losglück für die deutschen Tennis-Asse bei den 115. All England Championships in Wimbledon: Bei der Auslosung des am Montag beginnenden Turniers blieben den Deutschen übermächtige Gegner erspart. Der an Nummer 17 gesetzte Thomas Haas hat es mit dem Slowaken Karol Kucera zu tun, der seit Monaten seiner Glanzform von 1998 hinterher läuft. Nicolas Kiefer, an Nummer 19 gesetzt, spielt gegen den spanischen Sandplatzspezialisten Alex Calatrava. Bei den Frauen muss Anke Huber, an Nummer 18 gesetzt, gegen den australischen Teenager Evie Dominikovic antreten. Titelverteidiger Pete Sampras (USA) eröffnet das Turnier gegen Francisco Clavet aus Spanien.

SSV Ulm kann weitermachen

Der SSV Ulm 1846 kann trotz seines riesigen Schuldenbergs den Vereinsbetrieb fortsetzen. Der als Insolvenzverwalter eingesetzte Heidelberger Rechtsanwalt Jobst Wellensiek hat nach Angaben des Klubs von der Sparkasse Ulm ein so genanntes Massedarlehen über 500 000 Mark erhalten. Der ehemalige Fußball-Bundesligist hat laut Wellensiek Verbindlichkeiten in Höhe von 25 Millionen Mark, davon 20 langfristiger Art. Nach dem direkten Abstieg aus der Zweiten Liga hat Ulm vom DFB keine Lizenz für die Regionalliga erhalten.

Worrack siegt im Spurt

Die frühere Junioren-Weltmeisterin Trixi Worrack hat bei der Idaho-Rundfahrt in den USA für den dritten deutschen Tagessieg gesorgt. Die 19-jährige Cottbuserin setzte sich auf dem siebten Teilstück im Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe durch. Auf dem zweiten Platz überquerte die in der Gesamtwertung führende Lyne Bessette (Kanada) den Zielstrich, gefolgt von der französischen Olympiadritten Jeannie Longo. Judith Arndt (Frankfurt/Oder) ist Gesamtzweite.

75-Jähriger Sieger in Kiel

Der 75 Jahre alte Gordon Ingate aus Australien hat seinen ersten Segelsieg bei der Kieler Woche unter Dach und Fach gebracht. Der Australier holte sich den Gesamtsieg in der 5,5er-Klasse durch fünf Erfolge in sieben Rennen mit einem Sieben-Punkte-Vorsprung vor dem Schweizer André Bernheim.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben