Sport : Fakten: Bierhoff sucht Gespräch mit Völler und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Oliver Bierhoff will vor den Länderspielen in Ungarn (15. August) und gegen England (1. September) mit Teamchef Rudi Völler über seine Zukunft in der Fußball-Nationalmannschaft reden, wo er zuletzt nur Ersatz war. Für eine Teilnahme an der WM 2002 würde der Nationalspieler, der beim AC Mailand nur noch zweite Wahl ist, sogar auf die Kapitänsbinde in der DFB-Auswahl verzichten: "Dann bin ich eben kein Kapitän mehr, wichtig ist mir die Teilnahme."

Jordan steigt bei Celtic Glasgow ein

Formel-1-Teamchef Eddie Jordan steigt nun auch ins Fußball-Geschäft ein: Der irische Multi-Millionär hat vom schottischen Meister Celtic Glasgow Aktien im Wert von über drei Millionen Mark gekauft. Ungeachtet des Einstiegs von Jordan bleibt Dermot Desmond aber weiter Mehrheitsaktionär und bestimmende Kraft im Verein.

57 verbotene Mittel im Koffer

Die französische Delegation hatte bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney offenbar 57 verbotene Mittel im Arzneikoffer. Dies berichtet die Tageszeitung "Liberation". Die Einnahme von 18 der betreffenden Mittel ist in jedem Fall für Olympiateilnehmer verboten, 36 dürfen mit einer Sondergenehmigung benutzt werden, die übrigen drei sind in geringen Dosen erlaubt. Der Arzt der französischen Olympiamannschaft, Maurice Vrillac, sagte: "Auch das Personal kann bei Olympischen Spielen erkranken."

WM-Kampf erneut angesetzt

Der für den 5. August in Peking geplante und wegen einer Nackenverletzung von Titelverteidiger John Ruiz abgesetzte Kampf um den WM-Titel des Box-Weltverbandes WBA im Schwergewicht soll nun am 28. Oktober nachgeholt werden. Ruiz tritt dabei zum dritten Mal innerhalb eines Jahres gegen den Herausforderer und Ex-Weltmeister Evander Holyfield (beide USA) an.

Ronaldo pausiert wieder

Nach dem Ausfall von Brasiliens Fuballstar Ronaldo beim Testspiel von Inter Mailand gegen den englischen Zweitligisten FC Watford wird in Italien spekuliert, wie fit der Südamerikaner eine Woche nach seinem Comeback tatsächlich ist. Er hatte sich im April 2000 eine schwere Knieverletzung zugezogen. "Seine Pause gegen Watford war eine reine Vorsichtsmaßnahme", sagte ein Mailänder Sprecher. Italiens Nationaltrainer Trapattoni hingegen sagt: "Niemand kann wissen, ob er noch mal der Alte sein wird".

Bittencourt fällt aus

Fußball-Bundesligist Energie Cottbus muss zehn Tage auf Stürmer Franklin Bittencourt verzichten. Der Brasilianer erlitt beim Training eine Muskelzerrung in der Wade. Bittencourt fehlt damit im Auswärtsspiel am Samstag bei Werder Bremen und wohl auch im folgenden Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg.

Maßgeschneiderte Schuhe

Die Spieler von Fußball-Bundesligist Energie Cottbus werden bald nur noch in maßgeschneiderten Schuhen Fußball spielen. Am Mittwoch begutachteten Spezialisten eines deutschen Ausrüsters die Füße der Lausitzer Profis. Bei Stürmer Franklin Bittencourt ist der rechte Fuß kleiner als der linke. Der Rumäne Laurentiu-Aurelian Reghecampf trägt mit Größe 39 die kleinsten Schuhe, Ersatztorwart Andre Lenz benötigt dagegen die Größe 48. Ausgenommen von der Maßaktion ist nur Torwart Tomislav Piplica, der von einer Spezialfirma ausgestattet wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben