Sport : Fakten: Buggenhagen mit Weltrekord und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Die siebenfache Paralympics-Siegerin Marianne Buggenhagen aus Berlin hat am ersten Wettkampftag der 1. Leichtathletik-EM der Rollstuhlsportler in Notwil/Schweiz einen Weltrekord ihrer Schadensklasse im Diskuswerfen aufgestellt und damit überlegen Gold gewonnen. Mit 27,08 m verbesserte sie ihre eigene offizielle Bestmarke aus dem Vorjahr um 1,12 Meter.

Zwei Bobsportler gedopt

Die Untersuchungen der Welt-Antidoping-Agentur Wada ergaben in der Saison 2000/2001 bei zwei Bobsportlern positive Dopingbefunde. Nach Angaben des Bob-Weltverbandes FIBT handelt es sich um "unbekannte Athleten" aus Armenien und den USA.

Punktsieg für Lewis

Sensations-Weltmeister Hasim Rahman muss seinen Titel im Schwergewicht innerhalb von 150 Tagen gegen den von ihm entthronten Champion Lennox Lewis verteidigen. Andernfalls darf der amerikanische Profiboxer 18 Monate überhaupt keinen Kampf bestreiten. Das hat das US-Bezirksgericht in New York festgelegt. Damit wurde der Beschwerde von Lewis stattgegeben, der sein sofortiges vertragliches Rückkampfrecht eingeklagt hatte.

FC Bayern die Nummer eins

Champions-League-Sieger Bayern München führt erstmals die Fünf-Jahres-Rangliste der Europäischen Fußball-Union (Uefa) an. Der deutsche Rekordmeister liegt in der Wertung aller Uefa-Pokal- und Champions-League-Spiele mit 86 Punkten auf Rang eins vor Manchester United (85), Real Madrid (82), Lazio Rom (77) und dem FC Barcelona (76). Mit 30 Zählern aus der vergangenen Spielzeit konnte zudem der bisherige Saisonrekord von Real Madrid (27 Punkte aus der Saison 1999/2000) verbessert werden.

SV Wilhelmshaven wehrt sich

Der SV Wilhelmshaven hat beim Schiedsgericht der Fußball-Regionalliga einen Antrag auf die vorläufige Zulassung zum Spielbetrieb gestellt. Im Falle einer Niederlage denkt der SVW darüber nach, vor ein ordentliches Gericht zu ziehen. Den Wilhelmshavenern wurde die Zulassung verweigert, weil die Unterlagen für die vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) vorgegebenen Auflagen zehn Minuten nach Fristende eingereicht worden waren.

Haas gegen Wayne Black

Drei Tage vor dem Start der 115. All England Championships in Wimbledon (25. Juni bis 8. Juli) muss sich Thomas Haas auf einen neuen Erstrundengegner einstellen. Nach der verletzungsbedingten Absage des Tschechen Karol Kucera muss sich der Daviscupspieler aus Hamburg nun mit Wayne Black aus Simbabwe auseinandersetzen, der bei drei Wimbledon-Auftritten erst ein Match gewinnen konnte. Zuvor stand der neue Auftaktgegner von Lars Burgsmüller fest: Jonas Björkman, der für seinen verletzten Landsmann Magnus Norman einspringt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben