• Fakten: China im Goldrausch - Eine Frau, drei Weltrekorde - Handball-Nachwuchs auf Platz fünf

Sport : Fakten: China im Goldrausch - Eine Frau, drei Weltrekorde - Handball-Nachwuchs auf Platz fünf

China im Goldrausch

Gastgeber China war bei der Universiade in Peking, die gestern zu Ende ging, am erfolgreichsten. Mit 54 Goldmedaillen lag China klar vor den USA (21) sowie Russland und Japan (je 14). Das deutsche Team kam auf Platz 18 mit einmal Gold, viermal Silber und zweimal Bronze.

Eine Frau, drei Weltrekorde

Die russische Gewichtheberin Walentina Popowa hat bei den Goodwill Games in Brisbane (Australien) im 69-kg-Limit für drei Weltrekorde gesorgt. Die Olympiazweite von Sydney verbesserte mit 255 kg im Zweikampf die Bestmarke der Chinesin Lin Weining um 2,5 kg. Im Reißen hatte die Europameisterin mit 113,5 kg den alten Rekord um ein Kilogramm übertroffen, im Stoßen um 0,5 kg auf die neue Bestmarke von 143,5 kg.

Handball-Nachwuchs auf Platz fünf

Die deutschen Handball-Junioren haben die Weltmeisterschaft der Unter-21-Jährigen in der Schweiz auf Rang fünf beendet. Im Platzierungsspiel in Wettingen setzte sich die Mannschaft von DHB-Trainer Horst Spengler, Mitglied der deutschen WM-Mannschaft von 1978, mit 21:20 (13:11) gegen Dänemark durch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar