Sport : Fakten: Erik Zabels Show geht weiter und mehr

mehr

Die Show des Erik Zabel bei der 56. Spanien-Radrundfahrt geht weiter. Gestern feierte der 31-jährige Berliner seinen dritten Tageserfolg hintereinander. Der Telekom-Kapitän gewann die 4. Etappe von Leon nach Gijon über 175 km. Wie an den Vortagen leisteten seine Team-Kollegen in der Schlussphase, die von einem Massensturz 1500 Meter vor dem Ziel gekennzeichnet wurde, wieder mustergültige Arbeit für Zabel. In der Gesamtwertung nimmt Zabel, der übrigens im November beim Münchner Sechstagerennen startet, den 43. Platz mit 1:23 Minuten Rückstand ein.

Team Telekom holt Julich

Das Team Telekom hat US-Radprofi Bobby Julich für die kommenden zwei Jahre verpflichtet. Damit erhält Jan Ullrich für sein Duell gegen den dreimaligen Tour-Sieger Lance Armstrong tatkräftige Unterstützung. Der 29 Jahre alte Julich war zuletzt beim französischen Team Crédit Agricole Teamkollege des Berliners Jens Voigt.

Die Rangers weigern sich

Der schottische Fußball-Rekordmeister Glasgow Rangers will sich einer Anordnung der Europäischen Fußball-Union (Uefa) widersetzen und nicht zum Uefa-Cup-Erstrundenspiel nach Anschi Machatschkala in Dagestan anreisen. Die Rangers hatten zuvor aus Sicherheitsgründen eine Verlegung an einen anderen Austragungsort beantragt, weil der russische Meisterschaftsvierte nur 160 km von der vom Bürgerkrieg heimgesuchten Teilrepublik Tschetschenien entfernt beheimatet ist. Dieses Gesuch hatte die Uefa am Dienstagmittag abgelehnt.

Sponsor für WM 2002/2006

Das Internet-Unternehmen Yahoo vervollständigt als offizieller Partner die Gruppe der Sponsoren für die Fußball-Weltmeisterschaft in Südkorea und Japan (31. Mai bis. 30. Juni 2002) und 2006 in Deutschland. Joseph Blatter, Chef des Weltverbandes Fifa, und Yahoo-Präsident Jeff Mallert unterzeichneten in Zürich einen Vertrag, wonach der WWW-Dienstleister seine Dienste zur Verfügung stellen wird.

Mehr Sicherheit in Monza

Nach dem Tod eines Streckenpostens im vergangenen Jahr haben die Betreiber des Autodroms von Monza die Sicherheitseinrichtungen für den Großen Preis von Italien verbessert. Vor dem Rennen am Sonntag wurden die Fangzäune entlang der Strecke auf sechs Meter erhöht. Außerdem werden alle Streckenposten jetzt durch durchsichtige Fangnetze geschützt.

EM-Prüfung für Rüdiger May

Profiboxer Rüdiger May aus dem Kölner Sauerland-Stall erhält seine erste EM-Chance. Der 26-Jährige wird gegen Cruisergewichts-Europameister Alexander Gurow (Ukraine) antreten. Kampftermin und -ort stehen noch nicht fest, im Gespräch ist Erfurt. Gurow hatte Mays Bruder Torsten den Europameistertitel abgenommen.

Prominenz hilft Rhein-Ruhr

Die Rhein-Ruhr-Region schickt prominente Sportler ins Rennen um die Ausrichtung der Olympischen Spiele 2012. Das Bewerbungskomitee unter Leitung von Olympiasiegerin Heide Rosendahl-Ecker wird unter anderen unterstützt von den Goldmedaillen-Gewinnern Ulrike Nasse-Meyfahrt und Heike Henkel (beide Hochsprung), Henry Maske (Boxen) und Arnd Schmitt (Fechten).

Sechs Monate Sperre für Radprofis

Der italienische Radprofi Dario Frigo ist von der Disziplinar-Kommission des italienischen Verbandes wegen Dopings für sechs Monate gesperrt worden. Mit demselben Strafmaß wie der 27-Jährige vom italienischen Team Fassa Bartolo wurde sein Kollege Marco Magnani bedacht.

Gefängnis für Footballstar

Bam Morris, ehemaliger Führungsspieler der Pittsburgh Steelers in der US-Football-Profiliga NFL, ist wegen Verletzung von Bewährungsauflagen zu zehn Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der 29-Jährige bekannte sich in zwei von vier Anklagepunkten für schuldig. Demnach soll er im Januar 1998 sowie im Mai 2000 mehr als 100 Kilogramm Marihuana verteilt haben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben