Sport : Fakten: Friedensangebot von Ecclestone und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Friedensangebot von Ecclestone

Im Machtkampf in der Formel 1 hat Bernie Ecclestone den unzufriedenen Automobilherstellern ein Friedensangebot unterbreitet. "Setzen wir uns an einen Tisch. Sie bekommen die Garantien, die sie wollen", sagte der Brite. Einer Gegenserie, die spätestens im Jahr 2008 starten soll, gibt der 70-Jährige ohnehin keine Chance: "Die meisten Teams und Fahrer werden lieber in einer Meisterschaft fahren, die schon Fangio, Senna oder Schumacher gewonnen haben."

Puskas leidet an Alzheimer

Der frühere ungarische Fußball-Nationalspieler Ferenc Puskas leidet an der Gehirnkrankheit Alzheimer. Der 74-Jährige befindet sich seit September vergangenen Jahres in einem Budapester Krankenhaus und benötigt ständige Aufsicht.

Heinz und Töfting gesperrt

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Marek Heinz und Stig Töfting vom Hamburger SV nach ihren Attacken gegen Schiedsrichter Markus Merk (Kaiserslautern) im Spiel gegen Bayern München gesperrt. Heinz muss bis zum 5. Juli aussetzen und eine Strafe in Höhe von 10 000 Mark bezahlen. Töfting ist bis zum 18. Juni gesperrt und muss 7500 Mark überweisen.

Hagi droht Haftstrafe

Dem rumänischen Fußball-Star Gheorghe Hagi droht wegen einer Spuck-Atacke gegen einen Schiedsrichter eine Haftstrafe von bis zu vier Jahren. Die Staatsanwaltschaft erhob Anklage wegen Beleidigung und tätlichen Angriffs auf Referee Ersoy im Spiel seines Clubs Galatasaray Istanbul gegen Genclerbirligi. Der Rotsünder war mit sechs Spielen Sperre bestraft worden.

Auch Frauen über Wassergraben

Nach der Gleichstellung mit den Männern auf den Langstrecken (10 000 m/Marathon), den Sprungdisziplinen (Drei/Stabhoch) und dem Hammerwerfen wagen sich die Leichtathletinnen jetzt an den Wassergraben. Beim IAAF-Kongress im August bei der WM im kanadischen Edmonton soll beschlossen werden, dass 2003 in Paris die erste Hindernis-Weltmeisterin gekürt wird.

WM-Aus für Olympiasiegerin

Nach einem Bänderriss im rechten Knie ist die Leichtathletik-WM-Saison für Russlands 400-m-Hürden-Olympiasiegerin Irina Priwalowa beendet. Die frühere Sprint-Europameisterin wurde vorige Woche in Finnland operiert.

Mehrzweck-Arena für Hamburg

Nach jahrelangen Diskussionen bekommt Hamburg eine moderne Mehrzweck-Arena. Der Senat der Hansestadt segnete das Finanzierungskonzept des finnischen Unternehmers Harry Harkimo ab und stimmte dem Verkauf des erforderlichen Grundstücks nahe des neuen Volksparkstadions zu. Der Multifunktionsbau mit 15 000 Plätzen soll im Herbst 2002 eröffnet werden.

Derby-Mitfavorit gedopt

Derby-Mitfavorit Sabiango war bei seinem Start am 29. April auf der Galopprennbahn Hannover gedopt. Bei dem Pferd aus dem Bremer Gestüt Fährhof wurde ein Beruhigungsmittel festgestellt. Der Favorit hatte abgeschlagen den letzten Platz belegt. Im Stall des Trainers Andreas Wöhler ist ein verdächtiger Mitarbeiter entlassen worden.

Berliner wird Spanischer Meister

Der Berliner Eric Walther holte sich in Barcelona den Titel eines Internationalen Spanischen Meisters im Modernen Fünfkampf. Mit 5556 Punkten verwies Walther den Mexikaner Felix (5310) und den Spanier Aranjo (5278) auf die Plätze. Mit 186 Ringen im Luftpistolenschießen gelang dem Sydneystarter eine persönliche Bestmarke.

Weissinger fehlt

Kapitän Patrick Weissinger fehlt Spandau 04 zum Abschluss der Wasserball-Finalrunde in der Serie "best of five" gegen Waspo Hannover. Der 28-Jährige zog sich einen Muskelfaserriss zu und muss vier Wochen passieren. In der Finalserie steht es 2:1 für Spandau. Das vierte Spiel findet Freitag in Hannover statt.

Vier Südring-Spieler zur WM

Der viermalige Deutsche Badminton-Meister Eintracht Südring schickt vier seiner Spieler bis zum 10. Juni zur WM nach Sevilla. Der Ukrainer Vladislav Druzhchenko wird im Einzel und der Schwede Mikael Rosn im Mixed an den Start gehen. Hinzu kommen die beiden Neuverpflichtungen Julia Mann aus England und Hendrik Andersson aus Schweden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar