Sport : Fakten: Funktionäre unter Verdacht und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Dem brasilianischen Fußball-Verband (CBF) werden kriminelle Aktivitäten zur Last gelegt. Dies ist das Ergebnis des Untersuchungsausschusses des brasilianischen Parlaments. Insgesamt 32 Verantwortlichen, darunter CBF-Präsident Ricardo Teixeira, werden kriminelle Machenschaften und Straftaten vorgeworfen.

Kein Zwangsabstieg für Marseille

Der ehemalige Champions-League-Sieger Olympique Marseille hat erfolgreich gegen den von der französischen Fußball-Liga (LNF) verhängten Zwangsabstieg wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten protestiert und wird auch kommende Saison in der höchsten Spielkasse vertreten sein.

Helbig fällt acht Wochen aus

Fußball-Bundesligist Energie Cottbus muss im Mannschaftstraining mindestens acht Wochen auf Stürmer Sebastian Helbig verzichten. Der 24 Jahre alte Angreifer, der sich beim Trainingsauftakt einen Bänderriss im linken Sprunggelenk zuzog, muss aber nicht operiert werden.

Keine EU-Finanzhilfe für Wada

Die Europäische Union wird die 1999 gegründete Welt-Antidoping-Agentur Wada ab 2002 nicht finanziell unterstützen. Dies erklärte die für Sport und Kultur zuständige EU-Kommissarin Viviane Reding anlässlich eines Treffens der EU-Kulturminister in Luxemburg. "Die vor ein paar Tagen in Südafrika beschlossenen Statuten sind für uns untragbar", erklärte Reding. Gemäß dem neuen Reglement sollte die EU ab 2002 47,5 Prozent des Wada-Budgets finanzieren.

Fetisow in der Hall of Fame

Der frühere russische Nationalspieler Wjatscheslaw Fetisow ist in die "Hall of Fame" des Eishockeys aufgenommen worden. Der Kotrainer von New Jersey Devils gewann elf Weltmeistertitel, drei olympische Medaillen und zweimal den Stanley Cup mit den Red Wings 1997 und 1998.

Verzicht auf Champions League

Die Volleyballerinnen von Bayern Lohhof verzichten auf ihren Startplatz in der Champions League. Der als Pokalfinalist qualifizierte Verein kann vom europäischen Volleyball-Verband CEV geforderte Voraussetzungen wie TV-Übertragungszeiten nicht garantieren und meldet lediglich für den Top-Team-Cup.

Lehrerstudium hat Vorrang

Die langjährige Weltklasse-Biathletin Simone Greiner-Petter-Memm hat ihre sportliche Karriere beendet. Die 33 Jahre alte Sportsoldatin vom WSV Oberhof will in den nächsten beiden Jahren ihr Lehrerstudium fortsetzen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben