Sport : Fakten: Haas scheitert an Kuerten und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Daviscupspieler Tommy Haas ist beim Tennisturnier in Monte Carlo im Achtelfinale gescheitert. Der Hamburger musste sich dem an Nummer zwei gesetzten Gustavo Kuerten 7:6 (8:6), 3:6, 3:6 geschlagen geben. Der Weltranglistenzweite aus Brasilien behielt nach 2:03 Stunden im vierten Duell mit Haas zum dritten Male die Oberhand.

Tyson boxt gegen Izon

Nach langem Verwirrspiel kehrt Ex-Weltmeister Mike Tyson am 2. Juni in Washington in den Boxring zurück. Der Amerikaner tritt über zehn Runden gegen den nigerianischen Schwergewichtler David Izon an. Für Tyson dient der Kampf als Vorbereitung auf das geplante Duell mit WBC/IBF-Weltmeister Lennox Lewis (England).

Sieben positiv getestet

Sieben Sportler, darunter vier aus den USA, wurden von der amerikanischen Anti-Doping-Kommission positiv getestet. Bei allen waren Spuren verbotener Substanzen festgestellt worden. Die Identität der Athleten wurde nicht bekannt gegeben.

Unsportlichkeit: Kölner Baranek für zwei Pflichtspiele gesperrt

Frankfurt/Main (dpa) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball- Bundes (DFB) hat den Kölner Bundeliga-Spieler Miroslav Baranek wegen unsportlichen Verhaltens bis zum 29. April - längstens für zwei Pflichtspiele - gesperrt. Der 28-jährige Tscheche war am Ostersonntag im Spiel des 1. FC Köln mit zehn Gelben und einer Roten Karte beim Hamburger SV (1:1) in der 85. Minute von Schiedsrichter Jörg Keßler (Höhenkirchen) vom Platz gestellt worden.

Das Gremium unter dem Vorsitz von Rainer Koch (Poing) wertete am Donnerstag nach dreistündiger Verhandlung in Frankfurt/Main das von Keßler als grobe Rücksichtlosigkeit gepfiffene Foul nur als Unsportlichkeit. In der hektischen Partie hatte der Unparteiische unter anderem auch ein von der TV-Kamera deutlich ausgemachtes reguläres Tor für den HSV nicht anerkannt und noch zwei Foulelfmeter gepfiffen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben