Sport : Fakten: Koller muss zahlen und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Fußball-Profi Jan Koller vom Bundesligisten Borussia Dortmund ist vom Verband seines Landes mit einer Buße von rund 20 000 Kronen (1100 Mark) belegt worden und erhielt keine Prämie. Der 28 Jahre alte Stürmer war im Juni beim WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland (3:1) ausgewechselt worden und hatte aus Verärgerung über seine schwache Leistung sein Trikot vor der Trainerbank ausgezogen und durch die Luft getreten. Später entschuldigte er sich dafür.

Mit Nowitzki und Pesic

NBA-Profi Dirk Nowitzki wird beim Länderturnier im slowenischen Novo Mesto am kommenden Wochenende als wichtige Stütze von Bundestrainer Henrik Dettmann in die deutsche Basketball-Nationalmannschaft zurückkehren. Für den 2,11 m langen Außenspieler der Dallas Mavericks geht es bei den EM-Vorbereitungsspielen gegen die Türkei (Freitag), Gastgeber Slowenien (Samstag) und Bosnien-Herzegowina (Sonntag) in erster Linie um eine schnelle Integration. Auch Marko Pesic wird nach seinem Bänderriss in Slowenien wieder in der Mannschaft stehen. Der eingebürgerte NBA-Spieler Shawn Bradley stößt voraussichtlich erst in Bremen (24. August) zum deutschen EM-Aufgebot.

Olympische Frühform auf dem Eis

Deutschlands Eisschnelllauf-Damen warten sechs Monate vor Beginn der Olympischen Winterspiele in Salt Lake City mit hervorragenden Zeiten auf. Die mehrfache Sprint-Weltmeisterin Monique Garbrecht-Enfeldt aus Berlin lag beim Trainingslager auf der Olympia-Bahn von Salt Lake City über 1000 m nur eine gute Sekunde über ihrer Weltrekordzeit von 1:14,13 Minuten. Die Erfurter Vizeweltmeisterin Sabine Völker lief in Calgary mit 1:54,88 Minuten auf der für sie ungewohnten 1500-m-Distanz an die vierte Stelle der ewigen Weltbestenliste und verfehlte den Weltrekord von Anni Friesinger um eine halbe Sekunde.

Zach in der deutschen Hall of Fame

Der Eishockey-Bundestrainer Hans Zach ist in die deutsche Hall of Fame Deutschland aufgenommen worden. Der 51 Jahre alte Bad Tölzer, derzeit in Personalunion auch Teamchef des DEL-Teams der Kassel Huskies, bestritt in seiner aktiven Zeit 633 Bundesliga- und 80 Länderspiele und nahm 1980 in Lake Placid an den Olympischen Winterspielen teil. Bisher stehen 170 Namen seit 1910 in den Ehrenlisten der Hall of Fame Deutschland.

Virenque fährt wieder

Der französische Radprofi Richard Virenque startet nach Ablauf seiner neunmonatigen Dopingsperre am Mittwoch bei einem Kriterium in Quillan/Südfrankreich. Der 31-Jährige war 1998 Kapitän der Festina-Mannschaft, die den größten Dopingskandal der Tour-Geschichte auslöste. Er war 1997 Tour-Zweiter hinter Jan Ullrich und gewann fünfmal das Bergtrikot.

Deutsche Sumoringer in Japan

Mit den Weltmeistern Jörg Brümmer (Frankfurt/Oder), Peer Schmidt-Düwiger (Berlin) und Sandra Köppen (Brandenburg) beteiligt sich der Sumo-Verband Deutschlands an den 6. World Games, den Spielen der nichtolympischen Sportarten in Akita/Japan. Die Sumo-Föderation kämpft um die Aufnahme 2008 ins olympische Programm.

Hamburg bastelt an Olympiaplänen

Die Hamburger Handelskammer hat die Pläne für eine Bewerbung der Hansestadt um die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2012 erheblich vorangetrieben. Die Wirtschafts-Vertreter legten am Dienstag ein umfangreiches Konzept für Olympia in Hamburg und der Hanse-Region vor. Demnach sollen die Wettkämpfe auch in den Hansestädten Bremen, Lübeck, Rostock und Wismar stattfinden. Aufgrund vorhandener Infrastruktur kämen zusätzlich Kiel, Garlstorf und Luhmühlen in Betracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben