Sport : Fakten: Littbarski kontert und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Pierre Littbarski hat die Kritik von Manfred Amerell zurückgewiesen und das Mitglied des Schiedsrichterausschusses des Deutschen Fußball-Bundes scharf angegriffen. "Die Strafen im deutschen Fußball spricht immer noch das Sportgericht aus und nicht er. Also, auch für ihn gilt: Erst das Hirn einschalten, dann losplaudern", sagte der Assistenz-Trainer von Bayer Leverkusen dem Fachmagazin "kicker". Genau das hatte zuvor Amerell Littbarski geraten, der nach der Niederlage seiner Elf in Rostock Schiedsrichter Steinborn heftig kritisiert hatte.

Fall Tanko abgeschlossen

Der VfB Stuttgart verzichtet im Fall Ibrahim Tanko auf einen weiteren Einspruch gegen die Wertung des Fußball-Bundesligaspiels gegen Borussia Dortmund (0:2) vom 2. Dezember vorigen Jahres. In erster Instanz wurde der Einspruch wegen nicht fristgerechter Einreichnung abgelehnt. Tanko hatte in der Partie mitgespielt, nachdem eine Dopingprobe den Ghanaer der verbotenen Einnahme von Marihuana überführt hatte.

170 Fans in Moskau verhaftet

Wegen gewaltsamer Ausschreitungen beim Champions-League-Spiel zwischen Spartak Moskau und Bayern München hat die Polizei 170 Fußballfans festgenommen. Die meisten Verhaftungen erfolgten wegen Trunkenheit. Zwei Personen erlitten bei den Krawallen Knochenbrüche, drei Rowdys mussten wegen Alkoholvergiftungen in Krankenhäuser eingeliefert werden.

Lewis stimmt Kampf gegen Tyson zu

Schwergewichts-Weltmeister Lennox Lewis stimmt einem Kampf gegen Mike Tyson unter bestimmten Bedingungen zu. Nach englischen Zeitungen soll der Kampf zwischen dem britischen Titelträger der Profi-Boxverbände WBC und IBF und Ex-Weltmeister Tyson im Juni in Südafrika stattfinden. Voraussetzung sei, dass der Kampf im Pay-TV-Sender HBO gezeigt wird, bei dem Lewis unter Vertrag steht.

Erneut Ermittlungen gegen Pantani

Die Staatsanwaltschaft Turin hat die Ermittlungen gegen Italiens Radsportstar Marco Pantani wieder aufgenommen. Ihm waren nach einem Sturz beim Rennen Mailand - Turin 1995 überhöhte Hämatokritwerte nachgewiesen worden. Er war daraufhin wegen sportlichen Betrugs zu drei Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Die neue Untersuchung wurde angeordnet, um unklare Aspekte zu ergründen, die während des Prozesses aufgetreten waren.

BTV Wuppertal vor dem Aus

Dem deutschen Rekordmeister im Damen-Basketball BTV Wuppertal droht das Aus. Wie Christian Schindler, Geschäftsführer und alleiniger Gesellschafter der für den Spielbetrieb verantwortlichen "Basket 2000 Sport-Marketing GmbH" mitteilte, ist ein Insolvenzantrag gestellt worden. Probleme im Management und fehlende Sponsorengelder hätten zu diesem Schritt geführt.

Frentzen schnellster Tester

Heinz-Harald Frentzen war zum Abschluss der Vorbereitungen auf den Saisonbeginn der Formel 1 in Melbourne Schnellster bei den Testfahrten in Silverstone. Der Jordan-Honda-Pilot aus Mönchengladbach rangierte mit seiner Bestzeit von 1:23,894 Minuten deutlich vor seinem italienischen Teamkollegen Jarno Trulli (1:24,645).

0 Kommentare

Neuester Kommentar