Sport : Fakten: Nationalteam spielt 2002 in Israel und mehr

mehr

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bestreitet ihr erstes Länderspiel im Jahr 2002 in Israel. In Tel Aviv trifft die Auswahl von Teamchef Rudi Völler am 13. Februar 2002 zum dritten Mal auf diesen Gegner. Die erste Partie gewann Deutschland 1987 in Tel Aviv durch Treffer von Thon und Matthäus mit 2:0. 1997 traf Debütant Dariusz Wosz in Tel Aviv zum 1:0-Erfolg.

Goldmedaillen wieder da

Die beiden Goldmedaillen der Schwimmstars Alexander Popow und Michael Klim, die am Wochenende aus dem Haus ihres Trainers Gennadi Turetski in Canberra (Australien) gestohlen worden waren, sind wieder aufgetaucht. Das in einem Reisekoffer verstaute Diebesgut wurde auf dem Grund eines Teiches gefunden. Die Einbrecher hatten Popows 100-m-Freistil-Gold von Atlanta 1996 und Klims 98er-Commonwealth-Goldmedaille mit der Staffel entwendet.

Fifa-Schiri hinter Gittern

Der weißrussische Fußball-Schiedsrichter Gennadi Jakubowski hat wegen des Verdachtes der Unterschlagung ein Wochenende in Untersuchungshaft verbracht. Dem 41 Jahre alten Jakubowski wird vorgeworfen, bei einem Transfer des Nationalspielers Michail Patsko 1997 rund 50 000 Mark unterschlagen zu haben. Zudem soll der Referee, der seit 1993 auf der Liste des Fußball-Weltverbandes Fifa steht, eine Steuerschuld von rund 46 000 Mark haben.

Schon fünf Kandidaten

Der Kanadier Richard Pound hat offiziell seine Kandidatur für die Nachfolge von Juan Antonio Samaranch als Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) verkündet. Der 59-Jährige, seit 1978 beim IOC, ist Vorsitzender der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada und Chef der IOC-Marketing-Kommission. Pound ist der fünfte Anwärter auf das höchste Amt im Sport neben Anita DeFrantz (USA), Jacques Rogge (Belgien), Pal Schmitt (Ungarn) und Un Yong Kim (Südkorea). Das IOC wählt den Samaranch-Nachfolger am 16. Juli in Moskau.

Dallas führt Spitzenreiter vor

Dirk Nowitzki hat mit den Dallas Mavericks auch beim Spitzenreiter der Pacific Division das Parkett als Sieger verlassen. Das Team des deutschen Nationalspielers gewann bei den Sacramento Kings mit 119:107 und kam damit zum 47. Saisonsieg in der amerikanischen Basketballliga. Mit 25 Punkten war Nowitzki hinter Juwan Howard (32) zweitbester Werfer seines Teams.

0 Kommentare

Neuester Kommentar