Sport : Fakten: Niederlage für Figo und Zidane und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Manchesters Allianz mit Wrestlern

Englands Fußball-Meister Manchester United schließt auf der Suche nach neuen Geldquellen eine Allianz mit den amerikanischen Profi-Wrestlern der WWF. Vor allem im Bereich Merchandising und Pay-TV wollen der reichste Fußballklub der Welt und die Show-Ringer zusammenarbeiten. Das berichtet die "Sunday Times". Eine ähnliche Kooperation hatte Manchester bereits vor kurzem mit dem US-Baseball-Rekordmeister New York Yankees vereinbart.

Niederlage für Figo und Zidane

Auch der teuerste Spieler der Welt konnte nicht helfen: Der erste Auftritt von Zinedine Zidane in der spanischen Primera Division im Trikot von Real Madrid endete mit einer Niederlage. Der Rekordmeister unterlag zum Saionauftakt dem FC Valencia mit 0:1 (0:1). Luis Figo sah in der Nachspielzeit nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte.

Maier geht es besser

Österreichs Skistar Hermann Maier befindet sich nach seinem Motorradunfall auf dem Weg der Besserung. "Wenn es zu keinen unvorhersehbaren Komplikationen kommt, wird er sein Bein nicht verlieren", sagte der Primarius der Unfallklinik Salzburg, Alois Karlbauer. Der Doppel-Olympiasieger habe bereits Bein-Übungen gemacht und könne seine Zehen bewegen.

Pech für Schneider

Spitzenreiter Bernd Schneider hat durch einen verpatzen Boxen-Stopp seinen dritten Saisonsieg im Deutschen Tourenwagen-Masters verschenkt. Der Mercedes-Pilot stand auf dem Nürburgring beim Reifenwechsel mehr als 40 Sekunden in der Box und war danach chancenlos. Nach dem Missgeschick des Titelverteidigers nutzte der Franzose Laurent Aiello die Gunst der Stunde und holte sich im Abt-Audi seinen zweiten DTM-Erfolg. Mercedes-Pilot Uwe Alzen belegte vor 45 000 Zuschauern auf dem verkürzten Formel-1-Kurs in der Eifel Platz zwei vor seinem Marken- Gefährten Patrick Huisman (Niederlande). Bernd Schneider bleibt trotz des Patzers vor den letzten drei Saisonläufen mit dem Finale in Hockenheim am 7. Oktober souveräner Spitzenreiter.

Waldmann verursacht Unfall

Der frühere Motorrad-Vizeweltmeister Ralf Waldmann hat mit einem Rennmotorrad einen Mitarbeiter des Nürburgrings umgefahren und ihm dabei einen Schlüsselbeinbruch, Prellungen und Blutergüsse zugefügt. Der 38 Jahre alte Heinrich Hoffmann wurde nach dem Unglück im Rahmenprogramm der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft (DTM) ins Krankenhaus in Adenau eingeliefert. Waldmann wurde wegen des Zwischenfalls die Starterlaubnis im Porsche-Carrera-Cup verweigert.

TuSEM Essen holt den Pfalz-Cup

Zum fünften Mal hat der Bundesligist TuSEM Essen das 7. Internationale Hallenhandballturnier um den Pfalz-Cup in Ludwigshafen gewonnen. Der zweimalige Europapokalsieger gewann das Endspiel gegen die ukrainische Meistermannschaft ZPR Saporoshje mit 22:21.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben