Sport : Fakten: Nowitzki vergibt den Sieg und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Ausgerechnet Dirk Nowitzki versagten zum Ende der ersten Play-off-Partie des NBA-Achtelfinals bei Utah Jazz die Nerven. Eine Minute vor Schluss lagen seine Mavericks noch mit 86:82 vorn, am Ende hieß es 88:86 für Utah. 35 Sekunden vor der Schlusssirene scheiterte Nowitzki mit einem Sprungwurf, wenig später nahm ihm der Routinier Karl Malone den Ball ab. Nowitzki erzielte 20 Punkte und 12 Rebounds.

Trier gewinnt den Pokal

Die Basketball-Underdogs von Herzogtel Trier haben die Skyliners Frankfurt als Pokalsieger des Deutschen Basketball-Bundes (DBB) abgelöst. Durch ein 96:83 (45:38) über den Bundesliga-Konkurrenten Brandt Hagen im Finale des Top-4-Turniers in der Frankfurter Ballsporthalle gewann der nicht für die Meisterschafts-Play-offs qualifizierte Klub von der Mosel den zweiten Pokaltitel der Vereinsgeschichte nach 1998.

Auch Davids soll gedopt haben

Der niederländische Fußball-Nationalspieler Edgar Davids soll mit Nandrolon gedopt haben. Der Mittelfeldstar des Rekordmeisters Juventus Turin sei bei einer Dopingkontrolle positiv auf das Anabolikum getestet worden, berichteten italienische Medien unter Berufung auf die Turiner Staatsanwaltschaft, die seit Jahren wegen Dopings im Sport ermittelt. Davids wäre bereits der achte Nandrolon-Dopingsünder in der laufenden Saison in Italien.

Zwei Tote bei Rallye

Bei einem Rallye-Unfall sind im Südwesten Spaniens zwei Zuschauer getötet und fünf weitere verletzt worden. Der spanische Fahrer Jose Luis Caceres hatte die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war in eine Zuschauergruppe gerast.

Boxer stirbt nach erstem Sieg

Ein 19 Jahre alter mexikanischer Boxer ist einem Gehirnschaden erlegen, nachdem er eine Woche zuvor seinen ersten Profikampf erfolgreich bestritten hatte. Federgewichtler Cresencio Mercado war nach seinem K.-o.-Sieg in der ersten Runde in Pueblo im US-Bundesstaat Colorado noch im Ring zusammengebrochen.

FA Göppingen ist wieder da

Elfmal haben Handballmannschaften von Frisch Auf Göppingen vergeblich versucht, wieder in die 1. Bundesliga zurückzukehren, jetzt ist es im zwölften Anlauf geglückt. Der 24:21-Sieg im Derby gegen den ärgsten Rivalen VfL Pfullingen sicherte dem schwäbischen Verein zwei Spieltage vor Saisonende Platz eins in der 2. Handball-Bundesliga, Gruppe Süd. FA Göppingen war elfmal Deutscher Meister und zweimal Europapokalsieger. Bekanntester Spieler war der mittlerweile 80-jährige Bernhard Kempa.

Mit Sturm zur WM

Jochen Hecht hat das deutsche Duell mit Marco Sturm gewonnen und damit seinem Rivalen zum Start bei der am Samstag beginnenden Eishockey-Weltmeisterschaft in Deutschland verholfen. Der Ex-Mannheimer Hecht feierte mit den St. Louis Blues im sechsten Spiel zum Play-off-Auftakt (best of seven) in der nordamerikanischen Profiliga NHL mit einem 2:1 bei den San Jose Sharks den entscheidenden vierten Sieg. Damit nahmen die Blues erfolgreich Revanche an den Sharks, gegen die sie im Vorjahr in den Play-offs gescheitert waren. Sturm wird am Donnerstag in Deutschland eintreffen und in Köln zur deutschen Mannschaft stoßen.

Heynckes vor Comeback

Jupp Heynckes steht vor einem Comeback. "So wie es aussieht, werde ich im Sommer wieder als Trainer arbeiten", sagte der 55 Jahre alte Fußballlehrer in einem Interview mit der "Welt am Sonntag". Als Arbeitsplatz würde er Spanien bevorzugen. "Aber die Bundesliga habe ich nie ausgeschlossen", sagte Heynckes, der in den letzten Jahren in seinem Haus in Mönchengladbach gewohnt hat.

Katrin Weßel Dritte

Katrin Weßel belegte beim Hamburg-Marathon den dritten Platz. Die Berlinerin lief die Strecke in 2:29:42 Stunden. Siegerin wurde Sonja Oberem (Leverkusen/2:26:12). Bei den Männern gewann der Spanier Julio Rey in der Streckenrekordzeit von 2:07:44 Stunden.

Im Pokal weiter

In der ersten Hauptrunde des deutschen Hockey-Vereinspokals kamen Berlins Frauen zu Siegen, jeweils nach Siebenmeterschießen. Zehlendorf 88 setzte sich mit 5:3 (3:3, 2:2) gegen den Club zur Vahr Bremen durch, die Köpenicker Hockey-Union bezwang den Braunschweiger THC überraschend mit 4:2 (1:1, 0:1).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben