Sport : Fakten: Pfannenstiel kommt frei und mehr

mehr

Der in Singapur inhaftierte deutsche Fußball-Profi Lutz Pfannenstiel wird am kommenden Dienstag vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Der Torwart des Erstligisten Geyland United war am 6. Januar wegen angeblicher Spielmanipulationen zu einer fünfmonatigen Gefängnisstrafe verurteilt worden, hatte aber stets seine Unschuld beteuert. Das Auswärtige Amt hatte sich für eine vorzeitige Entlassung des Profis eingesetzt, der nun zum frühestmöglichen Termin nach der Verbüßung von zwei Dritteln seiner Haftstrafe auf freien Fuß kommt.

Rostocks Brand vor Comeback

Christian Brand steht vor seinem Comeback beim Fußball-Bundesligisten FC Hansa Rostock. Der 28-jährige Mittelfeldspieler gehört am Sonntag im Auswärtsspiel bei der SpVgg Unterhaching erstmals nach mehrwöchiger Verletzungspause (Muskelfaserriss) wieder zum Kader des Tabellen-Elften. "Ich bin froh, ihn als Alternative dabei zu haben", sagte Hansas Trainer Friedhelm Funkel.

Leverkusen plant Klage

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen will auf juristischem Weg die Zahlung der 35 Millionen Mark Ablösesumme für den Brasilianer Emerson erzwingen, der vor einem Jahr von Bayer zu AS Rom wechselte. "Wir werden ein zivilrechtliches Verfahren einleiten", sagte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser. Der Weltverband Fifa hat sich der Angelegenheit angenommen und für die kommende Woche einen Schlichtungstermin in Aussicht gestellt. Emerson erlitt zu Saisonbeginn einen Kreuzbandriss, ist aber inzwischen Stammspieler.

Wieder Länderspiel im Irak

Nach fast elf Jahren ist der internationale Fußball in das ehemalige Kriegsgebiet Irak zurückgekehrt. 60 000 Zuschauer feierten im nur für 40 000 Besucher gebauten Stadion in Bagdad den 8:0-Sieg im WM-Qualifikationsspiel gegen Macao enthusiastisch.

Magath fordert Oberschiedsrichter

Felix Magath, Trainer des abstiegsgefährdeten Fußballbundesligisten VfB Stuttgart, fordert die Einsetzung von Oberschiedsrichtern. "Eklatante Fehler müssen von einer höheren Instanz kontrolliert werden können. Ein Oberschiedsrichter könnte in solchen Fällen zu Rate gezogen werden", sagte Magath dem Fachblatt "kicker".

Bulls können noch siegen

Dritter Sieg in Folge für Portland, dritte Niederlage für Dallas: Die Teams der deutschen Legionäre Detlef Schrempf und Dirk Nowitzki haben ihre Formkurven in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA bestätigt. Schrempf siegte mit den Portland Trail Blazers bei den Vancouver Grizzlies 100:87 und löste im Westen Nowitzki und die Dallas Mavericks als Tabellenfünfter ab. Die Texaner verloren 106:111 bei den Phoenix Suns. Nowitzki steuerte 19 Punkte bei. Nach 25 sieglosen Spielen konnten die Chicago Bulls beim 113:109 bei den Washington Wizards den ersten Sieg seit dem 13. Dezember verbuchen.

Bill Stewart zwei Spiele gesperrt

Das Schiedsgericht der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) hat Trainer Bill Stewart für die ersten beiden Playoff-Finalspiele seiner Mannheimer Adler gegen die München Barons heute und am Ostermontag gesperrt, eine Sperre über zwei weitere Spiele wurde bis zum 31. Dezember auf Bewährung ausgesetzt. Wegen der Schlägerei mit seinem Kollegen Pavel Gross von den Capitals im Viertelfinale muss der Kanadier zudem 15 000 Mark Geldstrafe zahlen.

Agassi verzichtet auf Monaco

Die US-Amerikaner Andre Agassi und Pete Sampras sowie Lleyton Hewitt und Patrick Rafter aus Australien haben kurzfristig ihre Teilnahme beim am Montag beginnenden ATP-Turnier in Monte Carlo abgesagt. Davor hatten schon die Tennisprofis Mark Philippoussis (Australien), Richard Krajicek (Niederlande) und Jan-Michael Gambill (USA) ihren Verzicht erklärt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben