Sport : Fakten: Schumann läuft nicht und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Olympiasieger Nils Schumann verzichtet auf geplante Starts in der Hallen-Saison. Der 22-jährige Leichtathlet der LG Nike Berlin sagte: "Natürlich hat mich die Goldmedaille in der nacholympischen Periode mehr Zeit gekostet, als wenn ich in Sydney leer ausgegangen wäre. Deswegen bin ich im Training nicht weit genug, um bei hochklassigen Hallenmeetings meinen eigenen Ansprüchen zu genügen. Schließlich bezahlen die Veranstalter viel Geld dafür. Ich will nicht nur starten, um abzukassieren." Auch Grit Breuer (SC Magdeburg) wird nach einer Bandscheibenoperation nicht in der Halle laufen.

Lizarazu darf doch nach Spanien

Bixente Lizarazu wird nun doch ins Trainingslager des FC Bayern München nach Malaga mitfliegen. Die spanischen Sicherheitsbehörden gaben Grünes Licht. Der Franzose wird seit einiger Zeit von der baskischen Terrororganisation ETA bedroht.

Reaktionen nach Pass-Skandal

In der Diskussion um die Pass-Affäre im französischen Fußball hat Sportministerin Marie-George Buffet drastische Strafen, wie Punktabzug für betroffene Vereine gefordert. Derzeit werden in Frankreich die Pässe von 78 Spielern von der Polizei und den Einwanderungsbehörden untersucht. Die Akteure hatten möglicherweise mit Wissen ihrer Klubs gefälschte Papiere vorgelegt, um das Ausländer-Kontingent nicht zu belasten.

Eintracht hat Lizenzprobleme

Bundesligist Eintracht Frankfurt kann die Lizenzauflagen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für die kommende Saison nicht erfüllen und muss mit einer Sondergenehmigung spielen. Auf Grund des Baus eines U-Bahn-Betriebshofes auf einem Teil des bisherigen Vereinsgeländes am Riederwald fallen zwei Trainingsplätze weg, so dass die Hessen nicht die vom DFB geforderte Zahl an Trainingsstätten nachweisen können.

Cottbuser wird Nationalspieler

Sebastian Helbig von Energie Cottbus ist für die deutsche A2-Nationalmannschaft vorgesehen. Trainer Horst Hrubesch hat den 23-jährigen Stürmer schon länger beobachtet. Das nächste Spiel bestreitet die B-Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes am 22. März in Frankreich. Helbig war 1998 vom FC Rot-Weiß Erfurt nach Cottbus gekommen, nachdem er bei Bayer Leverkusen (zwei Bundesliga-Spiele) den Durchbruch nicht geschafft hatte.

Kleinschmidt nur noch Vierte

Jutta Kleinschmidt ist bei der 23. Rallye Paris-Dakar nach einer Strafe der Jury im Gesamtklassement von Platz zwei auf Rang vier zurückgefallen. Bei ihrem Sieg auf dem neunten Teilstück mit Start und Ziel im mauretanischen El Ghallaouiya hatten sich Kleinschmidt und ihr Ko-Pilot Andreas Schulz einen Regelverstoß geleistet und erhielten eine Zeitstrafe von 30 Minuten. Das Mitsubishi-Team hat weiterhin 45:22 Minuten Rückstand auf Spitzenreiter Masuoka.

Versöhnung der Langläufer

Die Differenzen zwischen den deutschen Langläufern und dem Wahl-Spanier Johann Mühlegg waren vergessen. Als der vor drei Jahren nach Spanien ausgewanderte Allgäuer Mühlegg beim Ski-Weltcup in Soldier Hollow nach 30 km im Freistil als Erster über die Ziellinie skatete, meinte Teamchef Jochen Behle: "Ich freue mich für ihn". Mühlegg lobte indes seine einstigen Landsmänner, die durch Rene Sommerfeldt und Ron Spanuth die Ränge drei und vier belegten.

Biathlon-Staffel knapp besiegt

Die überragende norwegische Schluss-Läuferin Liv-Grete Skjelbreid-Poiree hat beim Biathlon-Weltcup in Ruhpolding den ersten deutschen Staffelsieg 2001 verhindert. Die 26 Jahre alte Doppel-Weltmeisterin flog 1,6 Kilometer vor dem Ziel förmlich an der Oberhoferin Andrea Henkel vorbei, die zwar kämpfte, fehlerfrei schoss, aber läuferisch nicht mithalten konnte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar