Sport : Fakten: Thorpe schwimmt Weltrekord und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Nach fast sieben Jahren hat Australiens Schwimmstar Ian Thorpe den Weltrekord seines Landsmanns Kieren Perkins über 800 m Freistil ausgelöscht. Der 18-Jährige kraulte die nichtolympische Distanz bei den nationalen Meisterschaften in Hobart in 7:41,59 Minuten herunter und stellte bereits seinen zwölften Weltrekord auf.

Kasparow gewinnt Fide-Weltcup

Garri Kasparow aus Russland hat den Schnellschach-Weltcup der Fide in Cannes gewonnen. Im Finale besiegte der Weltranglistenerste seinen Landsmann Jewgeni Barejew mit 1,5 : 0,5 Punkten. Zum ersten Mal seit der Schacholympiade 1996 hatte Kasparow wieder an einem Wettbewerb des offiziellen Weltverbandes Fide teilgenommen.

Notplan im Galoppsport

Drohenden Restriktionen wegen der Maul- und Klauenseuche will der deutsche Galopprennsport mit einem Notplan entgehen. So sollen in Köln und Düsseldorf Pferde konzentriert werden, um ausschließlich dort Rennen abzuhalten. Auch in München werden Vollblüter zusammengezogen. Hintergrund sind mögliche Tiertransport-Verbote.

Lauda kritisiert Reglement

Der dreimalige Formel-1-Weltmeister Niki Lauda, seit Saisonbeginn Motorsport-Direktor bei Jaguar, hat den Automobil-Weltverband wegen der bevorstehenden Wiedereinführung der Traktionskontrolle ab dem 29. April in Barcelona kritisiert. "Entweder man erlaubt ein System am Anfang der Saison oder gar nicht. Das Problem bei einer Traktionskontrolle ist das Feintuning. Da braucht man eine Menge Erfahrung für. Und die hat nur Ferrari", sagte Ferrari.

Auch Rogge kandidiert

Mit der offiziellen Kandidatur des Belgiers Jacques Rogge geht der Kampf um die Nachfolge von Juan Antonio Samaranch als Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) weiter. Der belgische Mediziner ist nach dem Ungarn Pal Schmitt, der amerikanischen IOC-Vizepräsidentin Anita Defrantz und dem Südkoreaner Un Yong Kim der vierte Kandidat, der sich am 16. Juli in Moskau zur Wahl stellen will.

Baumann geht in die Berufung

Dieter Baumann kämpft weiter um sein Startrecht. Wie die "Netzeitung" berichtet, hat der vom Leichtathletik-Weltverband IAAF wegen Nandrolon-Dopings gesperrte 5000-Meter-Olympiasieger von 1992 nun beim Oberlandesgericht (OLG) Frankfurt (Main) Berufung gegen den Entscheid des Landgerichts Darmstadt eingelegt.

Bridge bei Olympia

In der Olympischen Bewegung werden die Karten neu gemischt: Bridge wird während der Winterspiele im Februar 2002 in Salt Lake City als olympische Demonstrations-Sportart vertreten sein. Der Weltverband WBF will nun "weiter konzentriert daran arbeiten", dem Kartenspiel Bridge bereits bei den Winterspielen 2006 in Turin zum Status einer olympischen Disziplin zu verhelfen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben