Sport : Fakten: Ullrich auf Rang drei und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Telekom-Kapitän Jan Ullrich hat nach seinem zweiten Platz bei der Tour de France einen Sprung in der Weltrangliste gemacht. Der Olympiasieger verbesserte sich vom achten auf den dritten Platz, während Toursieger Lance Armstrong weiterhin unangefochten vor dem Italiener Davide Rebellin in Führung liegt. Dagegen rutschte Telekom-Sprinter Erik Zabel trotz seiner drei Etappensiege vom dritten auf den fünften Platz.

Gold im Playboy versilbern

Die zweifache Schwimmweltmeisterin Hannah Stockbauer will ihre beiden Goldmedaillen von der WM in Fukuoka versilbern. Auch Nacktfotos sind für die 19 Jahre alte Schülerin aus Erlangen kein Tabu. "Wenn der Playboy anrufen würde, sofort. Das wäre doch klasse, dadurch wird man berühmt", sagte Stockbauer der "Welt". "Mit dem Nacktsein hätte ich kein Problem, da bin ich nicht prüde. Ich würde nur keinen Schmuddelkram machen."

Digel kandidiert für Weltverband

Helmut Digel, der frühere Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes, kandidiert bei dem am Mittwoch beginnenden Kongress des Leichtathletik-Weltverbandes IAAF in der WM-Stadt Edmonton für das Amt des IAAF-Vizepräsidenten. Der Soziologe aus Tübingen, der bis Ende März den DLV führte und Vizepräsident des Nationalen Olympischen Komitees NOK ist, würde damit zu einem der einflussreichsten deutschen Funktionäre im internationalen Sport aufsteigen. Der Aufgabenbereich des 57-Jährigen soll das Ressort TV und Marketing sein. Digel hat derweilen für einen erfolgreicheren Dopingkampf Strafen gefordert, die für den Athleten finanziell schmerzhaft sein müssten. Moralische Appelle allein seien nicht ausreichend.

Leichtes Los für Leverkusen

Die Basketballer von Bayer Leverkusen haben bei der Auslosung des Korac-Cups einen leichten Gegner gezogen. Sie treffen in der zweiten Runde auf den international drittklassigen RC Luxemburg. In der ersten Runde hat Leverkusen genauso wie die restlichen deutschen Vertreter ein Freilos. Herzogtel Trier trifft in der zweiten Runde auf den belgischen Vertreter Mons, Stadtsport Braunschweig auf Nancy und Avitos Gießen auf Ovarense (Portugal).

Silber und Bronze bei Schützen-EM

Doppeltrap-Schützin Susanne Kiermayer (Kirchberg) hat bei der Europameisterschaft in Zagreb die deutschen Medaillen Nummer elf und zwölf gewonnen. In der olympischen Einzelwertung holte sie mit 139 getroffenen Scheiben beim Sieg von Deborah Gelisio (Italien/145 Scheiben) Bronze. Zuvor hatte Kiermayer mit Silke Hüsing und Sonja Scheibl in der nicht olympischen Teamwertung Silber hinter Italien geholt.

Dortmund ohne Dede nach Berlin

Borussia Dortmund muss im Fußball-Bundesligaspiel am Samstag bei Hertha BSC auf den Brasilaner Dede verzichten. Wie eine medizinische Untersuchung am Montag in Dortmund ergab, hat sich der Abwehrspieler beim 2:0 seines Teams über den 1. FC Nürnberg einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen. Nach einem Zusammenprall mit Gäste-Torhüter Darius Kampa war Dede in der 32. Minute der Partie am vorigen Samstag ausgewechselt worden.

WM ohne den Weltmeister

Die Medaillen-Chancen des deutschen Stabhochsprung-Trios bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Edmonton (3. bis 12. August) sind weiter gestiegen. Nachdem der Olympia-Zweite Lawrence Johnson (USA) seine Teilnahme wegen eines Ermüdungsbruchs absagen musste, wird auch Titelverteidiger Maxim Tarassow (Russland) wegen Verletzung fehlen. Die Russen hatten schon vorher mit Titelverteidigerin Swetlana Masterkowa über 1500 m und der Olympiasiegerin über 400 m Hürden, Irina Priwalowa, Ausfälle zu beklagen.

Bronze für Bogenschützen

Der Berliner Rainer Voss hat mit den deutschen Compound-Bogenschützen beim Grand Prix in St. Petersburg Bronze gewonnen. In der Teamwertung der nicht olympischen Disziplin belegten Voss, Jörg Scheiba (Schmitten) und Robert Hesse (Hamm) Platz drei hinter Frankreich und Spanien. In der olympischen Konkurrenz mit dem Recurve-Bogen reichte es für die deutschen Damen nur zu Platz sieben. Enttäuschend verlief die Veranstaltung für Corenelia Pfohl, die Olympiadritte mit der Mannschaft: Sie kam in der Einzel-Wertung nicht über Rang 13 hinaus.

Trainingsbeginn bei den Eisbären

Nach viermonatiger Sommerpause starten die Eisbären in die Vorbereitungen auf die in fünf Wochen beginnende Saison der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Heute trifft sich die Mannschaft erstmals im Wellblechpalast in Hohenschönhausen. Vom 6. bis 12. August beziehen die Berliner ein Trainingslager in Genf und nehmen dort am Turnier der Klubs von Eigner Anschutz teil - Sparta Prag, den London Knights, den München Barons und Servette Genf.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben