Sport : Fakten: Valencias Generalprobe geglückt und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Der FC Valencia feierte in der spanischen Fußball-Meisterschaft eine erfolgreiche Generalprobe für das Finale der Champions League am Mittwoch in Mailand. Der Gegner von Bayern München gewann das Heimspiel gegen Athletic Bilbao mit 1:0 (1:0) und behauptete damit den dritten Tabellenplatz. 40 000 Zuschauer mussten allerdings bis zur Nachspielzeit warten, ehe Zlatko Zahovic mit einem umstrittenen Elfmeter den Siegtreffer erzielte.

Liverpool in der Champions League

Uefa-Cup-Sieger FC Liverpool hat eine einmalige Woche mit dem Einzug in die Champions-League-Qualifikation gekrönt. Das Team sicherte sich drei Tage nach dem 5:4-Triumph im Uefa-Cup-Finale in Dortmund gegen CD Alaves und genau eine Woche nach dem 2:1-Sieg im FA-Cup gegen den FC Arsenal in der englischen Premier League durch ein 4:0 bei Charlton Athletic am letzten Spieltag Rang drei hinter Meister Manchester United und Arsenal. Kapitän Robbie Fowler hatte mit zwei Treffern maßgeblichen Anteil am Erfolg der "Reds". Die anderen Tore erzielten Danny Murphy und Michael Owen.

Ferguson verlässt United 2002

Trainer Alex Ferguson will Manchester United am Ende der Saison 2001/02 endgültig verlassen. Dies berichteten englische Zeitungen. Bisher war lediglich klar, dass Ferguson sein Traineramt abgeben wird, dem englischen Fußball-Meister aber in einer anderen Management-Position weiter zur Verfügung stehen sollte. Hintergrund der Entscheidung des Schotten sind offensichtliche Meinungsverschiedenheiten mit der Klubführung über Gelder für weitere Spielerverpflichtungen sowie seine zukünftige Rolle.

Woods holt auf

Der wie entfesselt aufspielende Tiger Woods hat bei der Golf-EM im badischen St. Leon-Rot eine Aufholjagd der Extraklasse hingelegt. Der 25 Jahre alte Weltranglistenerste aus den USA reduzierte vor dem Schlusstag mit einer brillanten 63-er Runde seinen Rückstand auf den führenden Argentinier Eduardo Romero auf einen Schlag. Ohne Siegchance geht Bernhard Langer aus Anhausen ins Finale der mit 5,3 Millionen Mark dotierten Veranstaltung. Langer absolvierte die 18 Löcher gestern in 70 Schlägen und rangiert mit einem Zwischenergebnis von 213 Schlägen auf dem 52. Platz.

Rittner gewinnt in Antwerpen

Barbara Rittner hat ihr zweites WTA-Turnier nach Schenectady 1992 gewonnen. Die 28-jährige Leverkusenerin setzte sich im Endspiel des Damen-Tennisturniers in Antwerpen gegen die erst 19-jährige Tschechin Klara Koukalova nach nur 65 Minuten mit 6:3, 6:2 durch und erhielt dafür 36 000 Mark Preisgeld sowie 140 Weltranglistenpunkte.

Mauresmo schlägt Hingis erneut

Die Weltranglisten-Erste Martina Hingis muss weiter auf den 39. Turniersieg ihrer Tennis-Karriere warten. Die Schweizerin verlor im Halbfinale des mit 1,2 Millionen Dollar dotierten Turniers in Rom gegen die Französin Amelie Mauresmo mit 4:6, 6:7 (5:7). Mauresmo trifft im Endspiel nun auf die Jugoslawin Jelena Dokic, die sich mit 6:3, 6:2 gegen Conchita Martinez aus Spanien durchsetzte.

Der neue Achter siegt

Bei einer internationalen Ruderregatta in Essen gewann der neu formierte deutsche Achter bei starkem Gegenwind mit 5:58,06 Minuten vor Rumänien. Im Doppelzweier siegte der Leverkusener Stephan Volkert mit Stefan Roehnert (Koblenz) vor den Hallensern Hajek/Schreiber.

Ostdeutsches Radidol gestorben

Nach kurzer schwerer Krankheit ist das einstige Radsport-Idol Paul Dinter im Alter von 77 Jahren verstorben. Dinter, der in Königs Wusterhausen zu Hause war, galt als einer der zuverlässigsten Straßenfahrer der 50er Jahre. Von 1951 bis 1953 fuhr Dinter an der Seite von Schur die Friedensfahrt und hatte 1953 als Team-Kapitän maßgeblichen Anteil am DDR-Mannschaftserfolg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben