Sport : Fakten: Zweiter Sprintsieg für Zabel und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Telekom-Kapitän Erik Zabel hat auch die zweite Etappe der Spanien-Rundfahrt für sich entschieden und damit seinen 27. Saisonsieg errungen. "Heute war der Sieg leichter als gestern, weil meine Mannschaft erst auf den letzten Kilometern arbeiten musste", sagte der sechsmalige Gewinner des Grünen Trikots bei der Tour de France, der sich nach 140,5 km mit einer Radlänge vor dem Australier Robbie McEwen und seinem Teamgefährten Danilo Hondo durchsetzte.

Erster Tscheche in der Formel 1

Formel 1-Pilot Luciano Burti ist aus dem Krankenhaus in Lüttich entlassen worden. Der Brasilianer wird dennoch nicht am Großen Preis von Italien am Sonntag in Monza teilnehmen bekannt. Burti erholt sich in Monte Carlo von den Nachwirkungen seines schweren Rennunfalls in Spa. Der tschechische Prost-Testpilot Tomas Enge wird Burti in Monza ersetzen. Enge ist der erste tschechische Pilot in der Geschichte der Formel 1.

Kein Verfahren gegen Amoroso

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wird kein Verfahren gegen den Brasilianer Amoroso vom Bundesligisten Borussia Dortmund einleiten. Nach Ansicht des Vorsitzenden Horst Hilpert belegen die Fernsehbilder, dass der Angreifer beim 0:2 der Dortmunder gegen Bayern München seinem Gegenspieler Niko Kovac keinen Kopfstoß versetzt habe.

Babelsberger drei Spiele gesperrt

Fußball-Zweitligist SV Babelsberg muss für drei Pflichstspiele auf den Slowaken Richard Slezak verzichten. Das Sportgericht des DFB sperrte den Angreifer auf Grund einer Tätlichkeit beim 2:2 bei Alemannia Aachen. Slezak war zusammen mit seinem Gegenspieler Grlic in der 34. Minute des Feldes verwiesen worden. Zwei Spiele aussetzen muss Timo Wenzel (VfB Stuttgart) wegen Beleidigung des Schiedsrichter-Assistenten. Wenzel soll beim 0:0 gegen Hertha BSC den Assistenten mit den Worten "Halt die Fresse, du Penner" beleidigt haben.

Vier Verletzte durch Rauchbombe

Das 2:1 von Fußball-Bundesligist 1. FC Kaiserslautern über Bremen hat ein juristisches Nachspiel. Die Verantwortlichen des FCK haben Strafanzeige gegen Unbekannt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung gestellt. In der zweiten Halbzeit wurde im Lauterer Fan-Block eine Rauchbombe gezündet. Vier Personen mussten sich ärztlich behandeln lassen.

Beeck wieder Amateur

Der Kapitän vom Fußball-Bundesligisten FC Energie Cottbus Christian Beeck steigt am Wochenende wieder in das Mannschaftstraining ein. Der 29-Jährige war vor der Saison durch einen Kreuzbandriss außer Gefecht gesetzt worden. Damit der Manndecker wieder Spielpraxis bekommt, soll er vorübergehend wieder als Amateur gelten. Laut Satzung des Deutschen Fußall-Bundes dürfen nur Profis bis zu 23 Jahren bei den Amateuren eingesetzt werden.

Dopingsperre für Kugelstoßer

Südafrikas Weltklasse-Kugelstoßer Burger Lambrechts erhielt wegen Dopings eine zweijährige Wettkampfsperre. Der Sieger der Commonwealthspiele war am 16. und 23. Februar in Port Elizabeth und Stellenbosch zweimal positiv auf das anabole Steroid Stanozolol getestet worden, das vor 13 Jahren bei Olympia in Seoul zum großen Skandal um den damaligen kanadischen 100-m-Weltrekordler Ben Johnson geführt hatte. Lambrechts hatte den südafrikanischen Rekord auf 20,90 Meter gesteigert.

Trainer Stange im Oman gefeuert

Der deutsche Fußball-Trainer Bernd Stange wurde nach zehn Wochen als Trainer der Nationalmannschaft des Oman gefeuert. Der Fußball-Lehrer war im Juni von AustraliensVizemeister Perth Glory gekommen und hatte einen Einjahresvertrag unterschrieben. In der WM-Qualifikation hatte es für den Oman ein 0:0 gegen Katar, ein 0:2 gegen China und ein 0:5 in Usbekistan gegeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben