Sport : Fakten

Zwei Olympia-Pferde gedopt

Bei den olympischen Reitwettbewerben in Sydney waren zwei Pferde gedopt. Die positiven Tests wurden von einer Sprecherin des Reitsport-Weltverbandes gegenüber einer neuseeländischen Presseagentur bestätigt. Die Namen der Pferde und die Nationalitäten der Reiter sollen erst nach dem Resultat der B-Probe bekannt gegeben werden. Beide Pferde sollen nicht in den Medaillenrängen platziert gewesen sein.

MZ zurück in die Motorrad-WM

Der traditionsreiche sächsische Hersteller MZ kehrt in die Motorrad-WM zurück. Spätestens in der Saison 2002 will das Motorradwerk Zschopau wieder in den Kampf um WM-Punkte eingreifen. Ab 2002 dürfen neben den 500 ccm starken Zweitakt-Motoren auch Viertakter mit bis zu 990 ccm Hubraum in der WM eingesetzt werden - für MZ offenbar genau das richtige Umfeld für eine Rückkehr nach dem Ausstieg 1999.

Ritsma erster Weltcup-Sieger

Europameister Rintje Ritsma hat in Berlin das erste Rennen der Weltcup-Serie der Eisschnellläufer für sich entschieden. Der Niederländer vom TVM-Profi-Team verbesserte über 1500 m in 1:48,61 Minuten den knapp zwei Jahre alten Bahnrekord von Olympiasieger Adne Söndral (Norwegen) gleich um 1,09 Sekunden. Zweiter wurde der Japaner Hiroyuki Noake in 1:49,01 vor dem Russen Alexander Kibalko in 1:49,18. Der deutsche Meister Christian Breuer (Grefrath) kam in 1:51,24 nur auf den 16. Rang.

0 Kommentare

Neuester Kommentar