Sport : Fakten

Hertha steigert Gewinn

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat im abgelaufenen Geschäftsjahr seine positive wirtschaftliche Entwicklung fortgesetzt. Der Gewinn des Vereins wurde bei einem Umsatz von 105,7 Millionen Mark (54 Millionen Euro) im Vergleich zum Vorjahr um mehr als zehn Prozent gesteigert: 13,5 Millionen Mark vor Zinsen, Abschreibung und Steuern gegenüber 12,1 Millionen Mark.

Frankreich muss zahlen

Die Ausschreitungen während des Fußball-Länderspiels zwischen Frankreich und Algerien am 6. Oktober in Paris haben schwere Folgen für den französischen Verband: Umgerechnet 160 000 Mark Diziplinarstrafe. Bei Wiederholung drohen Strafen bis hin zu einer Stadionsperre.

Nowitzki beeindruckt Hornets

Ein überragender Dirk Nowitzki hat die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga (NBA) weiter auf Erfolgskurs gehalten. Die Texaner gewannen mit 110:92 gegen die Charlotte Hornets. Mit 34 Punkten und zehn Rebounds meldete sich Nowitzki zurück, der zwei Spiele verletzt pausiert hatte.

Rogge für Epo-Urintests

Der Präsident des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Jacques Rogge, hat sich für die Anerkennung der in Frankreich entwickelten Urin-Dopingtests auf Erythropoietin (Epo) ausgesprochen, ist jedoch gegen eine zusätzliche Blutkontrolle wie bei Olympia 2000 in Sydney.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben