Sport : Fakten

Klitschko sagt verletzt ab

Box-Weltmeister Wladimir Klitschko hat seinen WM-Kampf gegen den Nigerianer David Izon in New York abgesagt. Der Ukrainer zog sich beim Sparring einen Muskelfaserriss in der linken Schulter zu und muss drei bis vier Wochen pausieren.

Guardiola positiv getestet

Italiens Fußball meldet den zweiten prominenten Dopingfall innerhalb einer Woche. Die Urinprobe des Spaniers Josip Guardiola von Brescia Calcio nach dem 1:0-Sieg Mitte Oktober bei Piacenza Calcio wies Spuren des verbotenen Aufbaupräparats Nandrolon auf. Vor einer Woche war Lazio Roms Holläner Jaap Stam ebenfalls positiv auf Nandrolon getestet worden.

Energie drängt auf Eil-Ermittlung

Fußball-Bundesligist Energie Cottbus drängt auf die Beschleunigung der staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen Präsident Krein und Manager Stabach. "Es ist schwer, in diesem Schwebezustand neue Partner für die nächsten Spielzeit zu finden", sagte Energie-Sprecher Gersch.

Yeboah verlässt den HSV

Anthony Yeboah wird den Hamburger SV zu Beginn der Winterpause verlassen. Beide Seiten einigten sich über eine Vertragsauflösung zum 31. Dezember. Yeboah verzichtet auf weitere Forderungen an den HSV.

1. FC Köln holt Song

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat den Kameruner Nationalspieler Rigobert Song verpflichtet. Der 25-Jährige von West Ham United kostet 2 Millionen Mark Leihgebühr.

Coast verhandelt mit Casero

Das Team Coast steht vor der Verpflichtung des spanischen Radprofis Luis-Angel Casero. Der Wechsel des Siegers der diesjährigen Spanien-Rundfahrt sei nur noch "eine Formsache", sagte Teamchef Lindner. Der 29-jährige soll für das deutsche Team die Eintrittskarte zur Tour de France sein.

Prost vor Bankrott

Das Formel-1-Team des Ex-Weltmeisters Alain Prost steht vor dem Bankrott. Der mit 65 Millionen Mark verschuldete Franzose stellte vor der Handelskammer in Versailles einen Insolvenzantrag. Für Heinz-Harald Frentzen bleiben für die Saison 2002 nur noch die Optionen Arrows und Minardi.

Albas Protest abgewiesen

Das Ligabüro des Deutschen Basketball-Bundes hat den Protest von Alba Berlin gegen das 73:75 bei TSK Bamberg abgewiesen. Die Berliner hatten ihren Protest mit einer "irregulären Unterbrechung des Spiels" in den Schlusssekunden begründet. Danach gelang Bambergs US-Amerikaner Williams in letzter Sekunde der Siegtreffer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar