Sport : Fakten

Deutscher Sieg in Lake Louise

Petra Haltmayr hat den Weltcup-Super-G im kanadischen Lake Louise gewonnen und für den ersten Sieg für die deutschen alpinen Skifahrerinnen im Olympia-Winter gesorgt. Die 26-Jährige aus Rettenberg setzte sich in 1:15,09 Minuten mit einem klarem Vorsprung von 0,68 Sekunden vor Carole Montillet (Frankreich) durch. Hilde Gerg (Lenggries) fuhr in 1:15,93 Minuten auf den vierten Platz.

Rupprath schwimmt Weltrekord

Thomas Rupprath hat am Sonnabend bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Rostock mit 1:51,21 Minuten über 200 m Schmetterling seinen ersten Weltrekord aufgestellt. Der 24-Jährige verbesserte die Bestmarke des Franzosen Esposito. Die Berlinerin Franziska van Almsick wurde Deutsche Meisterin über 200 m Freistil, verzichtet aber auf den Start bei der Kurzbahn-EM in Antwerpen (13. bis 16. Dezember).

Frankreich führt 2:1

Der australische Tennis-Teamkapitän John Fitzgerald hat sich verpokert. Eine Stunde vor dem Doppel im Daviscup-Finale gegen Frankreich tauschte er seine Standardbesetzung aus. Statt Todd Woodbridge und Wayne Arthur bot er in Melbourne Lleyton Hewitt und Patrick Rafter auf. Doch diese unterlagen Cedric Pioline/Fabrice Santoro 6:2, 3:6, 6:7 (5:7), 1:6. Frankreich führte vor den beiden letzten Einzeln 2:1.

Paris will Olympia 2012

Die französische Hauptstadt Paris wird ein Konkurrent der deutschen Bewerber für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2012. Nach Informationen der Tageszeitung "Le Parisien" soll die offizielle Bewerbung im September 2002 erfolgen. Paris war bei der Bewerbung für 2008 gescheitert.

Ein Stadion, zwei Modelle

Der FC Bayern und 1860 München haben sich auf zwei von acht eingereichten Modellen für die neue Münchner Fußball-Arena im Stadtteil Fröttmaning festgelegt. Der Zuschlag ging an das Hamburger Architekten-Team Gerkan, Marg und Partner sowie an das Schweizer Büro Jacques Herzog und Pierre de Meuron. Am 8. Februar wollen sich die Vereine für ein Modell entscheiden.

Real Madrid schuldenfrei

Der Verkauf des Klubgeländes von Real Madrid für 741 Millionen Mark an die Stadt ist perfekt. Nach der Veräußerung der 140 Hektar kann Real die Schulden von über 500 Millionen Mark abbauen und den Bau eines neuen Stadions in Angriff nehmen.

Auch 1860 für Kapitalgesellschaft

Die Mitglieder von Fußball-Bundesligist 1860 München haben der Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft mit großer Mehrheit zugestimmt. Der Lizenzspielerbereich, die Amateure sowie Tochterfirmen sollen in einer GmbH und Co. KG aufgehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar