Sport : Fakten

Kupfernagel stürzt und gewinnt

Cross-Weltmeisterin Hanka Kupfernagel aus Berlin gewann das Weltcup-Crossrennen in Wortegem/Belgien. Kurz nach dem Start kam es zu einem Sturz, in den auch Hanka Kupfernagel verwickelt wurde. Anschließend rollte sie mit der Holländerin Daphne van der Brand, die ebenfalls gestürzt war, das Feld von hinten auf. 200 m vor der Ziellinie zog Kupfernagel den Spurt an und gewann vor van der Brand.

Russland entthront Norwegen

Russlands Handballerinnen haben überraschend Titelverteidiger Norwegen entthront und sich erstmals zum Weltmeister gekürt. Der EM-Dritte besiegte die favorisierten Skandinavierinnen im Finale in Meran mit 30:25 (18:12) und wirbelte mit diesem Coup die Weltspitze gehörig durcheinander.

Ekke Hoffmann nicht zufrieden

Die deutsche Handball-Nationalmannschaft der Frauen muss sich gegen die Auswahl Kroatiens für die Europameisterschaft in Dänemark (6. bis 15. Dezember 2002) qualifizieren. Das ergab die Auslosung der Europäischen Handball-Föderation (EHF) in Meran. "Kroatien ist die denkbar schwerste Mannschaft, die uns hätte zugelost werden können. Aber wenn man unten steht, darf man nicht noch Ansprüche stellen", kommentierte Bundestrainer Ekke Hoffmann.

Höchstnote für Rumänen

Als erster Kunstturner im neuen Jahrtausend hat der Rumäne Marius Urzica die Höchstnote von 10,00 Punkten erhalten. Der Seitpferd-Olympiasieger gewann mit dieser Benotung an seinem Spezialgerät das Weltcup-Finale in Glasgow.

0 Kommentare

Neuester Kommentar