Sport : Fakten

Grand Prix in Melbourne gefährdet

Der Formel-1-Auftakt in Melbourne am 3. März ist offenbar wegen versicherungsrechtlicher Probleme gefährdet. Dies berichtet die Zeitschrift "auto, motor und sport". Demnach ermittelt die Staatsanwaltschaft Melbourne noch wegen des tödlichen Unfalls eines Streckenpostens vor einem Jahr. Zur Zeugenvernehmung fehlten Vertreter des Internationalen Automobilverbandes.

Toter bei Dakar-Rallye

Bei der Dakar-Rallye 2002 hat es den ersten Toten gegeben. Beim Unfall eines Servicewagens des Toyota-Teams auf der elften Etappe in Mauretanien kam der französische Mechaniker Daniel Vergnes ums Leben. Das Fahrzeug war offenbar wegen eines geplatzten Reifens vom Weg abgekommen.

Grüne spenden für "Tatort Stadion"

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen unterstützt die umstrittene Wanderausstellung über Rassismus im Fußball. "Es ist richtig, nicht davor zu scheuen, auch die Äußerungen hoher Funktionäre aufzuführen", sagte Parteichefin Claudia Roth. Die von der Europäischen Union geförderte Dokumentation "Tatort Stadion" gibt auch Aussagen von Gerhard Mayer-Vorfelder wieder, die den Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in die Nähe des Rechtsextremismus rücken. Daraufhin zog der DFB-Sportförderverein eine Spende von 5000 Euro zurück. Die Grünen spenden nun 1000 Euro.

Tebe fordert Geld vom DFB

Oberligist Tennis Borussia Berlin (TeBe) will sich anderthalb Jahre nach Lizenzentzug und Zwangsabstieg aus der Zweiten Liga eine vom Berliner Arbeitsgericht verordnete Abfindung von 255 646 Euro an Ex-Profi Sergej Kirjakow vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zurückholen. Der Klub droht mit juristischen Schritten. Dies berichtet die "Berliner Zeitung". Ein Mustervertrag sei nur für die Erste und Zweite Liga gültig gewesen. Deshalb stehe TeBe eine Entschädigung zu.

Moskitos beantragen Insolvenz

Die Moskitos Essen, die rund eine halbe Million Euro Schulden haben sollen, haben beim Amtsgericht Essen einen Insolvenzantrag gestellt. Dies bestätigte Pressesprecher Bernd Werner. Mit dieser Maßnahme soll der Spielbetrieb in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) aufrecht erhalten werden.

Bewährungsstrafe für Eishockeystar

Der russische Eishockey-Star Sergej Fedorow vom NHL-Klub Detroit Red Wings ist wegen Trunkenheit am Steuer zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und 100 Stunden Sozialdienst verurteilt worden. Er hatte an einer roten Ampel ein wartendes Auto überholt. Beim Alkoholtest ergaben sich 0,9 Promille, 0,1 mehr als erlaubt.

Becker spielt in Magdeburg

Boris Becker schlägt zum ersten Mal in den neuen Bundesländern auf. Der 34-Jährige frühere Wimbledonsieger spielt am 25. Januar in der Magdeburger Bördelandhalle gegen seinen Freund und ehemaligen Daviscup-Teamkollegen Carl-Uwe Steeb. Zuletzt war Becker auf der Senior-Tour aktiv.

0 Kommentare

Neuester Kommentar