Sport : Fakten

Hertha legt Einspruch ein

Die Fußball-Bundesligisten Hertha BSC und Energie Cottbus haben Einspruch gegen den Strafantrag des DFB-Kontrollausschusses und die daran geknüpften Geldstrafen eingelegt. Nachdem es vor zwei Wochen bei Herthas Spiel in Cottbus zu Fan-Ausschreitungen und einer Spielunterbrechung gekommen war, hatte der DFB von den Gastgebern 40 000 Euro und von den Berlinern 15 000 Euro verlangt.

Ermittlungen gegen Ballack

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Ermittlungen gegen Michael Ballack von Bayer Leverkusen aufgenommen. Nach einer strittigen Handelfmeter-Entscheidung von Schiedsrichter Jürgen Jansen, die am Samstag in letzter Minute zu St. Paulis 2:2-Ausgleich gegen Leverkusen geführt hatte, hatte Ballack vor laufenden Kameras gesagt: "Wenn man um den Sieg betrogen wird, ist man natürlich enttäuscht." Der Nationalspieler muss nun eine schriftliche Stellungnahme einreichen.

Gegenkandidaten für Blatter

Drei Monate vor dem Kongress des Fußball-Weltverbands erwägt der südkoreanische Fifa-Vizepräsident Chung Mong Joon eine Gegenkandidatur zu Präsident Joseph Blatter. Auch der Kameruner Issa Hayatou, Präsident der afrikanischen Fußball-Konföderation (CAF), überlegt noch, ob er für die FIFA- Präsidentschaft kandidieren wird.

Pantani giftet

Marco Pantani hat erneut den dreimaligen Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong angegriffen. "Er ist ein guter Fahrer, aber kein großer Champion", sagte der italienische Radstar der spanischen Sportzeitung "Marca". Die Popularität des US-Amerikaners sei vor allem einer Image-Kampagne unter Ausnutzung seiner früheren Krebserkrankung zuzuschreiben, meint Pantani: "Er ist schlau und nutzt seine Krankheit aus."

Valentine verlängert bis 2004

Chris Valentine bleibt weitere zwei Jahre Trainer bei den Krefeld Pinguinen. Der 40 Jahre alte Kanadier verlängerte seinen Vertrag nach Angaben des Klubs bis 2004. Valentine, der zuvor bereits in Berlin, Mannheim, Landshut und Düsseldorf als Cheftrainer tätig gewesen war, hatte die Pinguine erst zu Saisonbeginn übernommen und die Mannschaft bis auf den zweiten Tabellenplatz der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) geführt.

Djorkaeff kündigt Rücktritt an

Der französische Welt- und Europameister Youri Djorkaeff hat nur wenige Tage nach seinem Wechsel vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern zum englischen Premier-League-Klub Bolton Wanderers seinen baldigen Rücktritt aus der Nationalmannschaft angekündigt. "Ich habe mich endgültig entschieden. Die Weltmeisterschaft 2002 wird mein letzter Auftritt für Frankreich sein" sagte der 33-Jährige der französischen Tageszeitung "Le Parisien".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben