Sport : Fakten

Kuffour sechs Spiele gesperrt

Bayern Münchens Abwehrspieler Samuel Kuffour ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) "wegen rohen Spiels und einer Tätlichkeit nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" für sechs Pflichtspiele gesperrt worden. Der Ghanaer hatte im DFB-Pokalhalbfinale beim FC Schalke 04 (0:2) wegen einer Grätsche von hinten die Rote Karte erhalten und danach den von ihm gefoulten Jörg Böhme mit dem Kopf gestoßen. Die MÜnchner legten keinen Protest ein. Abder Ramdane vom SC Freiburg wurde nach seiner Roten Karte aus dem Spiel gegen St. Pauli (0:1) für drei Pflichtspiele gesperrt.

Dortmund tritt in Prag an

Das Hinspiel im Uefa-Cup-Viertelfinale zwischen dem tschechischen Erstligisten Slovan Liberec und Borussia Dortmund findet am Donnerstag in Prag statt. Die derzeitigen Platzverhältnisse im Stadion von Liberec würden kein Europapokalspiel zulassen, entschied ein Uefa-Sprecher. In Prag hatte Liberec bereits das Uefa-Cup-Spiel gegen Lyon (4:1) ausgetragen. Auch damals war der eigene Platz unbespielbar gewesen.

Neuer Anfang in Kaiserslautern

Mittelfeldspieler Markus Anfang (27) wechselt vom Österreichischen Meister FC Tirol ablösefrei zum 1. FC Kaiserslautern. Anfang, der schon auf 40 Bundesligaeinsätze für Fortuna Düsseldorf und Schalke 04 gekommen ist, erhält einen Zwei-Jahres-Vertrag bis 2004.

Keine vorzeitige Freigabe für Rettig

Fußball-Bundesligist SC Freiburg wird Manager Andreas Rettig nicht vor Saisonende zum 1. FC Köln gehen lassen. Rettig soll sich in Freiburg noch organisatorisch um das Länderspiel Deutschland gegen Kuwait am 9. Mai kümmern, teilte Freiburgs Präsident Achim Stocker mit. Außerdem müsse Rettig seinen Nachfolger Andreas Bornemann einarbeiten. Der 1. FC Köln hatte sich offenbar bemüht, Rettig bereits zum 1. April an den Rhein zu holen.

EHC Eisbären kooperiert

Der EHC Eisbären aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) und Zweitligist ETC Crimmitschau stehen vor dem Abschluss einer Kooperationsvereinbarung. "Spieler, die wir unter Vertrag haben, können dort Spielpraxis sammeln. Umgekehrt muss Crimmitschau die Spieler nicht bezahlen, weil sie bei uns auf der Gehaltsliste stehen. Das ist für beide Seiten ein großer Vorteil", sagte Eisbären-Manager Peter John Lee.

Bernhard Langer enttäuscht erneut

Der Anhausener Golfprofi Bernhard Langer blieb auch beim fünften Saisonauftritt hinter den Erwartungen zurück und musste sich beim US-Turnier in Coral Springs (Florida) mit Platz 40 begnügen. Der 44-Jährige benötigte auf dem Par-72-Platz insgesamt 278 Schläge (68+71+70+69) und hatte am Ende neun Schläge Rückstand auf den siegreichen US-Amerikaner Matt Kuchar (269=68+69+66+66).

Jubiläum für Andre Agassi

Der 31-jährige Tennisprofi Andre Agassi feierte mit dem 6:2, 7:6 (7:2) im Finale von Scottsdale gegen den Spanier Juan Balcells seinen 50. Turniersieg. Vor ihm hatten seit Beginn der so genannten "Open Era" im Jahr 1968 nur sieben Spieler diese Marke erreicht: Jimmy Connors, Ivan Lendl, John McEnroe, Pete Sampras, Björn Borg, Guillermo Vilas und Ilie Nastase. Bester Deutscher in der Statistik ist Boris Becker mit 49 Titeln.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben