Sport : Fall fürs Guinness-Buch

Das Ende einer unglaublichen Volleyball-Siegesserie.

Lars Becker

Berlin - Der deutsche Volleyball-Bundestrainer Giovanni Guidetti und seine Starspielerin Christiane Fürst nahmen dieses seltsame, fast vergessene Gefühl einer Niederlage mit ihrem Klubteam vergleichsweise gelassen. „Es ist unmöglich, immer zu gewinnen, und ich wusste, dass es uns eines Tages erwischen wird“, sagte Guidetti und fügte hinzu: „Besser als Bayern München sind wir immer noch.“

Und zwar viel besser. Der Klub-Weltmeister im Fußball wird momentan für 42 ungeschlagene Bundesliga-Spiele in Serie weltweit gefeiert. Da sind allerdings auch ein paar Unentschieden dabei. Vakifbank Istanbul mit Coach Guidetti und Blockspezialistin Fürst hatten 73 Spiele in Serie gewonnen, ehe es am vergangenen Wochenende eine klare 0:3-Niederlage gegen die Volleyball-Abteilung des berühmten Fußballvereins Fenerbahce Istanbul gab. Es war wettbewerbsübergreifend die erste Pleite seit dem 10. April 2012.

Wahrscheinlich ist das im Mannschaftssport auf höchstem internationalen Niveau weltweit eine einmalige Serie. Die Fußballer von Benfica Lissabon haben einmal 29 Siege in Folge gefeiert, die Basketballer der Los Angeles Lakers 33 Erfolge. Guidetti und Fürst gewannen während ihrer Erfolgsserie das türkische Double, die Champions League und die Klub-Weltmeisterschaft. Es sei zweifellos ein Fall für das Guinness-Buch der Rekorde, aber Guidetti weiß nicht, „ob mein Verein so schlau ist, das auch anzumelden“.

In jedem Fall bietet der Klub seinem aus Italien stammenden Coach mit einem Millionenbudget perfekte Bedingungen. In seinem Team spielen Weltstars wie Carolina Costagrande, Jelena Nikolic und Fürst. Und der deutsche Bundestrainer hat es geschafft, sie zu einem perfekten Team zusammenzufügen. „Ein Geheimnis ist die kontinuierliche Arbeit und seine Leidenschaft für den Volleyball. Er baut immer so eine Art Familie in seinen Mannschaften auf“, erzählt Fürst. Doch Guidetti, der seit ein paar Monaten mit der türkischen Nationalspielerin Bahar Toksoy verheiratet ist, kann auch mit eiserner Hand regieren. „Ich lobe nicht besonders viel, aber dränge darauf, dass wir uns immer weiter verbessern“, sagt Guidetti. Das gilt natürlich ganz besonders nach dieser ersten Niederlage seit fast zwei Jahren. Der Coach will eine neue Serie starten und erneut alles abräumen: „Wir sind immer noch in einer großartigen Position, alle Titel in diesem Jahr zu gewinnen.“ Vakifbank liegt in der türkischen Liga punktgleich hinter Fenerbahce auf Rang zwei und geht als großer Favorit ins Viertelfinale der Champions League gegen Cannes.

Auch mit dem deutschen Nationalteam hat Guidetti große Pläne. Bei der Heim-EM im vergangenen September hatte das Team Zehntausende in den Hallen begeistert und für TV-Einschaltquoten von bis zu einer Million Zuschauer gesorgt. Der Siegeszug wurde erst im Finale von Weltmeister Russland (1:3) gestoppt, doch in diesem Herbst bietet sich bei der Weltmeisterschaft die Chance zur Revanche. Guidetti: „Gewinnen ist wie eine Droge, davon kann man nie genug bekommen.“ Dieses seltsame Gefühl einer Niederlage hat den deutschen Bundestrainer noch hungriger gemacht.Lars Becker

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben