Sport : Falscher Weg

Vor Uefa-Cup-Spiel fordert Bayern Sagnols Einsicht

Braga - Der deutsche Fußball-Rekordmeister FC Bayern München hat von Willy Sagnol bis zur Winterpause Ruhe eingefordert und will nach der Hinrunde über den Wechselwunsch des Franzosen befinden. „Wir haben ihm dringend empfohlen, dass er bis zum 19. Dezember Ruhe gibt. Am 20., 21. Dezember, wenn die Hinrunde gespielt ist, werden wir die Dinge bewerten“, sagte Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge einen Tag vor dem Uefa-Cup-Spiel beim SC Braga an diesem Donnerstag (21.00 Uhr, live im ZDF) .

Der Außenverteidiger, der nach dem Bundesliga-Spiel des FC Bayern gegen den VfL Wolfsburg überraschend Wechsel-Absichten auf den Tisch gelegt hatte, habe den falschen Weg eingeschlagen, sagte Rummenigge. In dieser Woche hatte die Chefetage des FC Bayern den Franzosen zum Rapport bestellt. „Verstanden hat er es, ob er einsichtig ist, werden wir sehen“, sagte Rummenigge. Ein lange verletzter Spieler könne nicht in einer knappen Partie Spielpraxis fordern, wenn er gerade erst zurückgekehrt sei. Sagnol hatte sich nach dem 2:1 über Wolfsburg beschwert, dass er nicht eingesetzt worden ist. Trainer Ottmar Hitzfeld wollte sich zur Personalie nicht mehr groß äußern. „Wir haben alles besprochen, was es gab“, sagte der Coach.

Trainer Ottmar Hitzfeld wollte, dass sich seine Spieler ganz auf das Uefa-Cup-Spiel in Portugal konzentrieren. „Ich wünsche mir, dass wir versuchen, frech aufzuspielen“, sagte Hitzfeld im sonnigen Porto und forderte wie Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge die Verteidigung der Tabellenführung in der Gruppe. „Der Gruppensieg ist wichtig, weil wir dann in der nächsten Runde zuerst auswärts spielen und den Mannschaften aus der Champions League aus dem Weg gehen“, sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

Mit einem Sieg beim SC Braga könnte der FC Bayern bereits den Einzug in die Runde der letzten 32 im Uefa-Cup perfekt machen. Rechtzeitig zum dritten Spiel der Gruppenphase meldeten sich die Innenverteidiger Martin Demichelis (Wadenverletzung) und Daniel van Buyten (Erkrankung) fit. Womöglich pausiert Demichelis dennoch weiter, denn der in der Liga gesperrte Lucio ist gegen den aktuellen Gruppenvierten spielberechtigt. Und van Buyten benötigt Matchpraxis. Nationalspieler Lukas Podolski blieb dagegen neben Bastian Schweinsteiger (Knie) und Marcell Jansen (Sprunggelenk) mit einer Zehenverletzung zu Hause. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben