Fanmeile wird wiederbelebt : Weltmeister Vettel will "Berlin rocken"

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel wird an diesem Samstag auf der historischen Straße des 17. Juni in Berlin in seinem Rennauto Gas geben.

Nächste Station für Sebastian Vettels Feiermarathon wird Berlin.
Nächste Station für Sebastian Vettels Feiermarathon wird Berlin.Foto: AFP

"Wir werden Berlin rocken", kündigte Vettel am Dienstagabend in einer Presseerklärung seines Red-Bull-Teams an. Zusammen mit Sänger Smudo von den Fantastischen Vier und dem mehrfachen Stuntmotorrad-Weltmeister Chris Pfeiffer wird Vettel zwei Stunden die Hauptstadt in ein PS-Mekka verwandeln.

Vettels Feiermarathon geht damit weiter. Am Sonntag war der jüngste Champion der Formel 1 in seiner Heimatstadt Heppenheim von 10.000 Fans frenetisch empfangen worden. Bevor er am kommenden Samstagabend in der Düsseldorfer Esprit-Arena mit Michael Schumacher beim Race of Champions antreten und den Nations-Cup zum vierten Mal in Serie gewinnen will, ist in Berlin Showtime angesagt.

"Wenn ich Weltmeister werde, möchte ich mit meiner 'Randy Mandy' auf der größten Fanmeile Deutschlands fahren", habe Vettel, der seinen Rennwagen gern Namen gibt, schon lange vor seinem Triumph am 14. November in Abu Dhabi geträumt. Einmal dort feiern, wo sonst bei Fußball-Weltmeisterschaften zigtausende Fans ihre Idole anfeuern: In Berlin, vor dem Brandenburger Tor, hieß es in der Mitteilung seines Arbeitgebers. Zwei Stunden lang (12.00 Uhr bis 14.00 Uhr) wird Vettel mit seinem 750-PS-Wagen zwischen dem Brandenburger Tor und der Yitzhak-Rabin-Straße Gas geben. (dpa)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben