Sport : Fast schon gerettet

Bielefeld - Frankfurt 1:0

-

Bielefeld - Arminia Bielefeld tritt die Reise zum DFB-Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt gestärkt an. Drei Tage vor dem neuerlichen Duell beider Mannschaften im Pokalwettbewerb feierten die Ostwestfalen beim 1:0 (0:0) eine gelungene Generalprobe. Vor 22 989 Zuschauern in der Schüco-Arena sorgte Torschütze Heiko Westermann (68.) für den am Ende verdienten Erfolg der Gastgeber, denen damit der wohl entscheidende Schritt Richtung Klassenverbleib gelang. Dagegen liegt die Eintracht weiterhin nur drei Punkte vor einem Abstiegsplatz. Zudem sah der Frankfurter Benjamin Köhler nach einer Notbremse die Rote Karte. Der Sieg nahm dem Bielefelder Geschäftsführer Roland Kentsch die Sorge vor der Zukunft: „Vor der Saison waren wir für viele Abstiegskandidat Nummer eins. Nun haben wir bewiesen, dass die Propheten nicht Recht hatten.“

Die Partie blieb lange auf äußerst dürftigem Niveau. In der 61. Minute erkannte Schiedsrichter Gagelmann ein Eigentor des Frankfurters Vasoski nicht an, weil der Ball zuvor die Auslinie überschritten hatte. Sieben Minuten später wurde die Arminia für ihr wachsendes Engagement belohnt. Nach Flanke von Korzynietz war Westermann per Kopf zur Stelle. In einer hektischen Schlussphase drängte Frankfurt zwar auf den Ausgleich, konnte die stabile Bielefelder Abwehr jedoch nicht überwinden. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar