FC AUGSBURG – VFL WOLFSBURG : Torlos und trostlos

Mit einem unsansehnlichen 0:0 haben der VfL Wolfsburg und der FC Augsburg den dritten Spieltag der Fußball-Bundesliga eröffnet. Nach den zwei Niederlagen in der vergangenen Saison war es für die Niedersachsen immerhin der erste Punktgewinn überhaupt gegen den FCA. Der holte nach dem Fehlstart mit zwei Niederlagen vor 28 512 Zuschauern wenigstens den ersten Punkt in seiner zweiten Erstliga-Spielzeit.

Für die gemeinsame Aktion der Bundesligaklubs für mehr Toleranz und Integration in Deutschland liefen beide Mannschaften anstelle der Trikotwerbung mit dem Slogan „Geh deinen Weg“ auf. Dem Motto mochte offenbar auch Wolfsburgs Trainer Felix Magath persönlich gerecht werden, indem der Coach mal wieder mit eigenwilligen personellen Entscheidungen aufwartete: So standen die eigentlich ausgemusterten Dänen Simon Kjaer und Thomas Kahlenberg nicht nur in der Startelf, sondern das auch noch als defensives Mittelfeldduo vor der Abwehr.

Mit der Hereinnahme des Holländers Bas Dost signalisierte Magath nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit immerhin, dass er wohl mehr wollte. Der Holländer hatte dann auch gleich eine große Kopfballchance, legte aber lieber auf Kahlenberg ab, statt selbst auf das Tor zu köpfen. Und schon war die Chance dahin dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben