FC Barcelona : TV-Vertrag über 140 Millionen Euro

Der FC Barcelona hat einen neuen TV-Vertrag mit einem neuen Partner abgeschlossen.

Der spanische Fußball-Erstligist erhält nach übereinstimmenden Medienangaben für die audiovisuellen Rechte der kommenden Saison 140 Millionen Euro von Telefónica. Zum Vergleich: Der FC Bayern erhält aus dem TV-Vertrag der Bundesliga pro Saison rund 40 Millionen Euro.

Das spanische Telekommunikationsunternehmen löst den Medienkonzern Mediapro ab und übernimmt nach Angaben des Clubs auch die Produktion des vereinseigenen Barça TV. Der FC Barcelona und Telefónica schlossen zudem einen Dreijahresvertrag über Sponsoring in Südamerika ab.

Der ein Jahr laufende TV-Vertrag ist ungewöhnlich kurz. Hintergrund dürfte die Bestrebung der spanischen Liga BBVA sein, von der Saison 2016/17 an die Rechte so wie in Deutschland oder England zentral zu vermarkten. Bisher schließen die spanischen Clubs der Primera Division ihre Verträge individuell ab, wodurch es ein großes Gefälle bei den Einnahmen gibt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben