FC Bayern : Kapselriss bei Mario Götze

Mittelfeldstar Mario Götze vom deutschen Fußball-Meister FC Bayern München muss erneut eine Zwangspause einlegen.

Der Neuzugang von Borussia Dortmund erlitt im Supercup-Finale gegen den FC Chelsea am Freitag einen Kapselriss am rechten Sprunggelenk. Der Offensivakteur muss eine Woche Gips tragen und soll nach einer zehn- bis 14-tägigen Reha ins Teamtraining zurückkehren, wie die Bayern am Samstag mitteilten. Damit fällt Götze wie Kollege Bastian Schweinsteiger auch für die WM-Qualifikationsspiele gegen Österreich (6. September) und bei den Färöer (10. September) aus.

Götze hatte erst vor einer Woche gegen den 1. FC Nürnberg sein Debüt für die Bayern gegeben, nachdem er wegen eines Muskelbündelanrisses mehrere Monate pausiert hatte. Schweinsteiger leidet weiter an den Folgen einer Gelenkstauchung und Kapselzerrung, die er sich im Spiel beim SC Freiburg (1:1) zugezogen hatte.

Kürzertreten muss in den nächsten Tagen auch der Spanier Javi Martínez, der in Prag eine Innenbandzerrung am Knie erlitt und fünf Tage mit dem Mannschaftstraining aussetzen muss. Martínez hatte kurz vor dem Ende der Verlängerung das 2:2 gegen Chelsea erzielt und die Bayern ins mit 5:4 gewonnene Elfmeterschießen gerettet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben