FC Bayern : Klinsmann: Podolski muss sich "durchbeißen"

Der FC Bayern verstärkt sein Mittelfeld mit US-Nationalspieler Landon Donovan, der bis Saisonende aus der nordamerikanischen Liga ausgeliehen werden soll. Auch im Sturm wünscht sich Trainer Klinsmann mehr Alternativen - was wiederum Lukas Podolski Sorgen bereiten dürfte.

Donovan
Der Neue. Landon Donovan. -Foto: AFP

MünchenDer deutsche Fußball-Meister FC Bayern München will US-Nationalspieler Landon Donovan ausleihen. Mit Beginn des neuen Jahres solle der Mittelfeldspieler den Kader des deutschen Rekordmeisters ergänzen, berichtete Trainer Jürgen Klinsmann auf der Homepage des Vereins. Dazu müssten nun Gespräche mit der nordamerikanischen Fußball-Profiliga MLS aufgenommen werden. "Ziel der Gespräche ist es natürlich, zu sehen, ob wir längerfristig auf ihn zurückgreifen können - Minimum bis Saisonende", erklärte Klinsmann weiter.

Mittelfeldspieler Donovan, der bei den Los Angeles Galaxy aktiv ist, hatte zuletzt mehrere Tage beim deutschen Meister trainiert. "Nachdem er sich hier sehr gut präsentiert hat, sind wir übereingekommen, dass wir Gespräche mit der MLS über eine Ausleihe aufnehmen", betonte Klinsmann. Der 26-Jährige habe bereits eine mündliche Zusage des Verbandes, für den Zeitraum bis zum Saisonstart in den USA Ende März in Europa spielen zu können.

Bayern-Trainer Jürgen Klinsmann beklagt unterdessen die knappe Personaldecke in München. "Ich brauche einen vierten Stürmer im Kader. Landon gibt uns in der Offensive neue Möglichkeiten, falls sich noch einer verletzt," so der Coach, der bislang Luca Toni, Miroslav Klose und Lukas Podolski zur Verfügung hat. Den Wechselabsichten Podolskis erteilte Klinsmann unterdessen eine Abfuhr: "Lukas muss sich mit der Situation abfinden und sich durchbeißen." (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben