FC Bayern : Magath droht mit Konsequenzen

Nach der Pleitenserie in der Bundesliga erhöht Bayern-Coach Magath den Druck auf seine Spieler. Über die Gründe der Niederlage gegen Werder Bremen sei man sich aber noch immer im Unklaren.

München - Nach der dritten Auswärtsniederlage in Folge in der Bundesliga droht Trainer Felix Magath seinen Spielern beim FC Bayern München mit Konsequenzen. "Ich werde nicht tatenlos zusehen und einfach Daumen drücken", sagte er der Münchner "tz" mit Blick auf das nächste Auswärtsspiel am 5. November beim FC Schalke 04. Die Negativserie müsse "jetzt schleunigst" beendet und auswärts wieder gepunktet werden, forderte der 53-Jährige. "Und deswegen müssen wir auch etwas ändern", fügte er hinzu.

Magath betonte, mit den Niederlagen gegen die weiter unten in der Tabelle stehenden Teams aus Bielefeld und Wolfsburg sei "unser Kontingent bereits ausgereizt". Er betonte: "Das bedeutet, dass wir jetzt auch bei Gegnern wie Schalke punkten müssen, wo eine Niederlage schon mal passieren könnte."

Über die Gründe für die jüngste 1:3-Pleite bei Werder Bremen rätselt das Team des deutschen Rekordmeisters laut Magath noch immer. "Nach den ersten Gesprächen am Sonntag hatte ich den Eindruck, als wären sich die Spieler selbst nicht im Klaren darüber, was passiert ist, dass wir in den ersten Minuten so harmlos waren", sagte er. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben