FC Erzgebirge Aue : Präsident tritt zurück

Nur einen Tag nach der Beurlaubung von Trainer Falko Götz hat Lothar Lässig seinen sofortigen Rücktritt als Präsident des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue erklärt.

Nach dem Aus für Götz und dem Rücktritt des Vizepräsidenten Jens Stopp habe auch er überlegt, ob er noch die richtige Besetzung für das Präsidentenamt sei und genügend Zeit habe, „die wichtigen Aufgaben für die Zukunft“ bewältigen zu können, erklärte Lässig am Mittwoch in einer Pressemitteilung. „Leider hat auch die Stimmung in den sozialen Medien mit dazu beigetragen, dass diese Zweifel so sehr überwiegen, dass ich mit sofortiger Wirkung von meinem Ehrenamt als Präsident des FC Erzgebirge Aue zurücktrete und den Weg frei mache für einen Neuanfang im Vorstand“, sagte er weiter.

Aue ist nach vier Niederlagen in vier Spielen Tabellenletzter. Am Dienstag hatte Lässig noch die Beurlaubung von Götz bekanntgegeben. Während der Pressekonferenz hatte auch Aues Vize-Präsident Stopp sein Amt niedergelegt. Lässig war seit Juli 2009 im Aufsichtsrat der Erzgebirger und hatte das Präsidentenamt im Oktober 2012 von Bernd Keller übernommen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben