FC BAYERN : Pause für Robben

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Arjen Robben war „bitter enttäuscht“, als ihm die Ärzte sein Fußball-Aus für 2013 mitteilen mussten. Die Nachricht von rund sechs Wochen Pause schmerzte Bayern Münchens aktuellen Torschützen vom Dienst mental mindestens so arg wie das zuvor beim 2:0-Pokalerfolg lädierte rechte Knie. Der niederländische Fußball-Nationalspieler wird somit auch die Club-Weltmeisterschaft in Marokko verpassen. Beim heftigen Zusammenprall mit Augsburgs Torwart Marwin Hitz, der ihn in der 14. Spielminute mit den Füßen voraus im Strafraum umgemäht hatte, erlitt Robben eine tiefe Risswunde bis ins Kniegelenk des rechten Beins. Der Oberschenkelknochen wurde von einem Schuhstollen eingedrückt, es kam zu einer massiven Einblutung. Robben hatte in der Achtelfinalpartie das frühe 1:0 für den Titelverteidiger erzielt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben