Fed-Cup : Kerber verliert Spitzeneinzel

Angelique Kerber hat das Spitzeneinzel im Fed-Cup-Relegationsspiel gegen Serbien verloren. Die deutsche Nummer eins unterlag am Sonntag in Stuttgart der ehemaligen Weltranglisten-Ersten Ana Ivanovic mit 5:7, 5:7.

Damit drohen die deutschen Tennis-Damen die Rückkehr in die Weltgruppe zu verpassen. Vor dem vierten Einzel zwischen Mona Barthel und Bojana Jovanovski liegt das deutsche Team mit 1:2 zurück. Damit muss Barthel
ebenso gewinnen wie das abschließende Doppel, für das bislang Sabine Lisicki und Anna-Lena Grönefeld vorgesehen sind. Kerber musste sich vor rund 4000 Zuschauern nach 2:02 Stunden geschlagen geben.

Dabei hatte die 25-Jährige einen Tag nach ihrem Zweisatzsieg gegen Jovanovski stark begonnen. Kerber gelang gleich ein Break, doch danach ließ die Kielerin zu viele Chancen ungenutzt. Allein im ersten Satz vergab sie elf Break-Möglichkeiten, so dass Ivanovic den ersten Durchgang nach 64 Minuten mit 7:5 für sich entscheiden konnte.

Im zweiten Abschnitt musste Kerber ihrerseits ein Break zum 3:5 hinnehmen. Zwar wehrte sie in der Folgezeit drei Matchbälle ab, doch dann segelte eine Vorhand der Linkshänderin ins Aus. Ivanovic sank vor Freude in die Knie, während Kerber ihr Gesicht in einem Handtuch vergrub. Der Wiederaufstieg war in weite Ferne gerückt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben