Federer gegen Nadal : Duell Nummer 19

Im Finale der Australian Open trifft Roger Federer erneut auf Rafael Nadal - in Melbourne haben die beiden noch nie gegeneinander gespielt.

Anke Myrrhe

Das Duell Rafael Nadal gegen Roger Federer geht in die nächste Runde: Im Finale der Australian Open treffen der Spanier und der Schweizer zum 19. Mal aufeinander. Dennoch ist bei dieser Begegnung vieles neu. Rafael Nadal wird erstmals als Nummer eins der Weltrangliste den Platz betreten, denn seit dem Wimbledon-Finale im vergangenen Jahr haben die beiden nicht mehr gegeneinander gespielt. Roger Federer stand damals noch an der Spitze. Im vergangenen Jahr schlug ihn der 22 Jahre alte Nadal im Finale zum ersten Mal auf Rasen. Morgen könnte er den 27-jährigen Federer erstmals in einem Grand Slam auf Hartplatz besiegen.

Die letzten beiden Partien auf Hartplatz gingen an den Schweizer – allerdings liegen die auch schon etwas zurück. Beide Male im Masterscup in Schanghai gewann Federer 2006 und 2007, jeweils in zwei Sätzen. Die restliche Statistik spricht allerdings für den Jüngeren der beiden: Nur sechs der achtzehn bisherigen Duelle gewann Federer – auch die letzten vier Siege trug Rafael Nadal davon. Bereits beim ersten Aufeinandertreffen 2004 in Miami war der Spanier besser. Seither hatte Nadal als einer der wenigen auf der Tour nie eine negative Bilanz gegen Federer.

Die längste Begegnung, die Rafael Nadal mit Roger Federer austrug, war dabei das schon jetzt legendäre Wimbledon-Finale 2008. Es dauerte ganze vier Stunden und 48 Minuten und endete mit einem 6:4, 6:4, 6:7(5:7), 6:7(8:10), 9:7-Erfolg für den Spanier. Weniger spannend war das Match, das die beiden unmittelbar zuvor ausgetragen hatten. Das French-Open-Finale des vergangenen Jahres war die kürzeste Begegnung der beiden über drei Gewinnsätze und zugleich wohl die bisher bitterste Niederlage für den Schweizer: In nur einer Stunde und 48 Minuten besiegte ihn Rafael Nadal mit 6:1, 6:3, 6:0.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben