FEDERER SCHEITERT : FEDERER SCHEITERT

Roger Federer

schien sich in sein Tennis-Schicksal zu ergeben. Der langjährige Weltranglisten-Erste wirkte beim 5:7, 3:6, 3:6 gegen den Franzosen Jo-Wilfried Tsonga am Dienstag uninspiriert und kraftlos und schied vier Jahre nach seinem Triumph in Roland Garros nach erstaunlich wenig Gegenwehr aus. „Ich bin enttäuscht, dass ich kein besseres Match spielen konnte. Die Dinge sind nicht gut gelaufen für mich“, sagte der Schweizer enttäuscht. Tsonga trifft im Halbfinale am Freitag auf David Ferrer, der Tommy Robredo im spanischen Duell 6:2, 6:1, 6:1 besiegte. Bei den Frauen erreichte Serena Williams erstmals seit zehn Jahren wieder das Halbfinale in Paris. Die Amerikanerin schlug Swetlana Kusnezowa 6:1, 3:6, 6:3. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar