Feiern nach dem Sieg : Jetzt hupen die Portugiesen - in Genf

Mit überschwänglicher Freude haben am späten Samstagabend die Portugiesen in Genf den 2:0-Sieg ihrer Mannschaft über die Türkei gefeiert. Tausende strömten nach dem Spiel in die Innenstadt und zur Fanmeile. Die Portugiesen stellen die größte Ausländergruppe in Genf. Mit ohrenbetäubenden Hupkonzerten und Gesängen zogen die nahezu alle bunt bemalten Fans durch die Straßen der Stadt. Die Polizei sprach von mehreren tausend Feiernden, genaue Zahlen waren zunächst nicht bekannt. Dagegen verließen die türkischen Fans niedergeschlagen das Genfer Stadion, das mit 30 000 Zuschauern ausverkauft war. Über Zwischenfälle war zunächst nichts bekannt. Allerdings war die Polizei, unterstützt von französischer Gendarmerie, auch stark präsent. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben