Felix Neureuther im Interview : „Der Sieg im Slalom ist überfällig“

Der deutsche Skifahrer Felix Neureuther über seine Saisonziele. Heute startet er zum Saisonauftakt im Riesenslalom.

Alles steht und fällt mit Maria Riesch und Felix Neureuther
Deutsche Ski-Hoffnung. Felix Neureuther mit Maria Riesch.Foto: dpa

Herr Neureuther, die Frage nach dem ersten Sieg wird Sie auch in dieser Saison wieder verfolgen. Könnte der erste Sieg den größten Druck nehmen?

Glaube ich schon. Der Slalomsieg war ja letztes Jahr schon überfällig. Ich denke, dass ich daraus viel gelernt habe, wie man mit solchen Situationen umgeht: Wenn jeder von einem den Sieg erwartet, man selbst natürlich auch. Aber da war ich einfach zu ungeduldig, wollte zu viel. Da war ich noch nicht reif genug.

Und jetzt, wie weit ist der Reifeprozess fortgeschritten?

Ich hätte letztes Jahr drei Rennen gewinnen können und habe es einfach nicht geschafft. Aus sowas lernt man. Zum Beispiel wie man an den zweiten Durchgang rangeht. Wie stark man angreift.

Haben Sie zu lange geglaubt, mit großem Talent würde alles von selbst laufen?

Ich denke, dass ich das auch gebraucht habe, dass ich immer auf die Schnauze falle. Ich bin jetzt 24 Jahre alt, habe also noch 20 Jahre vor mir, wo ich Skirennen fahren kann (lacht).

Ihre großen Herausforderungen aber stehen jetzt an, noch im besten Skialter.

Jetzt kommen drei verdammt wichtige Jahre für mich: Weltmeisterschaft in Val d'Isère, dann Olympische Spiele, dann die WM in Garmisch-Partenkirchen. Da mag ich voll angreifen und möglichst viel gewinnen. Ich will dort weiter machen, wo ich letztes Jahr aufgehört habe. Konstant verdammt schnell skifahren.

Sie haben im Sommer noch härter trainiert, mit mehr Disziplin. Wo steht Ihr Formbarometer vor dem Auftakt?

Körperlich bin ich in einer sensationellen Verfassung. Das harte Training hat sich schon bemerkbar gemacht. Wenn ich an die letzten Jahre zurückdenke, wie im Flachen oft keine Kraft mehr da war – das ist jetzt komplett anders. Ich kann am Ende des Laufes, vor allem im Riesenslalom, noch richtig was draufsetzen.

Das Gespräch führte Jörg Köhle.

Felix Neureuther, 24, Skirennfahrer, stand letzte Saison zweimal auf dem Podium und wurde Siebter in der Slalom-Gesamtwertung . Zum Saisonauftakt startet er heute im Riesenslalom.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben