Sport : Fell am Feld

-

AM NETZ PASSIERT

Benedikt Voigt über TennisHündchen

Heute erklären wir anhand von Tina den Erfolg. Tina heißt der winzige Hund, den die Tennisspielerin Arantxa Sanchez gegenwärtig am Hundekehlesee spazieren führt. Wobei „führen“ gar nicht stimmt, denn meistens trägt die Spanierin das Tierchen auf dem Arm wie eine Damenhandtasche mit Fell, aber ohne Trageriemen. Arantxa Sanchez spielt zwar nicht mehr Tennis, doch früher hatte sie ganz, ganz viel Erfolg.

Auch Martina Navratilova hatte in ihrer Karriere ganz, ganz viel Erfolg. Frau Navratilova ging einmal mit einem Hündchen namens Killer-Dog auf Reisen, außerdem finanziert sie in den USA ein Heim für streunende Hunde und Katzen. Und Venus Williams besitzt Bobby, einen Fox-Terrier mit Schleifchen im Fell. Frau Williams hat auch ganz, ganz viel Erfolg. Marlene Weingärtner besitzt keinen Hund, Anna-Lena Groenefeld und Jana Kandarr auch nicht. Verstehen Sie?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben