Sport : FFC Frankfurt unterliegt Lyon mit 0:2 Favoritinnen-Sieg in der Champions League

München - Trotz einer engagierten Leistung hat sich der 1. FFC Frankfurt den klaren Favoritinnen von Olympique Lyon geschlagen geben müssen und das Champions-League-Finale der Frauen im Münchener Olympiastadion 0:2 (0:2) verloren. Für den Tabellenzweiten der französischen Liga trafen Eugenie Le Sommer per Foulelfmeter und Camille Abily. Die Hessinnen verpassten es vor der Rekordkulisse von 50 212 Zuschauern, als erste Mannschaft zum vierten Mal den Europapokal zu gewinnen. Für Lyon war es dagegen der zweite Titelgewinn in Folge.

„Wenn man keine Tore schießt, kann man auch kein Finale gewinnen“, sagte FFC-Kapitänin Sandra Smisek enttäuscht. „Das müssen wir nun analysieren und uns punktuell verstärken.“ Auch Trainer Sven Kahlert erklärte: „Wir müssen das erst Mal verarbeiten.“ Im Kampf um die zehn Kilogramm schwere Trophäe aus Sterling-Silber und 250 000 Euro Preisgeld begann Frankfurt stark, erspielte sich bereits nach sechs Minuten vier Ecken. Von der viel gepriesenen Lyoner Offensive war dagegen zunächst wenig zu sehen. Erst nach zehn Minuten fanden die Französinnen zu ihrer Linie.

Kurz darauf wurden ihre Bemühungen belohnt. Behringer hatte den Ball eigentlich schon unter Kontrolle, verlor ihn dann aber an Shirley Cruz Trana und brachte die Lyoner Regisseurin zu Fall. Eugenie Le Sommer ließ sich die Chance auf ihren neunten Europapokal-Treffer dieser Saison nicht nehmen und verwandelte den fälligen Foulelfmeter sicher.

Frankfurt wirkte geschockt. Das erste Fußballspiel im Olympiastadion seit sieben Jahren verlagerte sich jetzt in die Hälfte des fünfmaligen Finalisten. Lyon schnürte die Hessinnen in der eigenen Hälfte ein und kam durch Camille Abily zum verdienten 2:0. In Abwesenheit der am rechten Sprunggelenk verletzten Nationalspielerin Fatmire Bajramaj wirkte die Offensive der Frankfurterinnen ideenlos und fand kein Mittel, um die Lyoner Defensive in Verlegenheit zu bringen. Die Frankfurterinnen verpassten durch die Niederlage wohl den Europapokal in der nächsten Saison, da sie in der Liga nur noch theoretische Chancen auf die Qualifikation haben. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben