Sport : Fifa belastet Havelange und Teixeira

Zürich - Joao Havelange und Ricardo Teixeira haben über Jahre hinweg mehrere Millionen Schweizer Franken an Schmiergeldern angenommen. Der Weltfußballverband Fifa hat am Mittwoch entsprechende Dokumente vorgelegt, die den Ex-Präsidenten Havelange und Teixeira, den ehemaligen Präsidenten des brasilianischen Verbandes, belasten. Sie sollen von 1992 bis 2000 zusammen umgerechnet rund 18,3 Millionen Euro von der mittlerweile bankrotten Sportmarketingfirma ISL angenommen zu haben. Das insolvente Schweizer Marketing-Unternehmen soll über Jahre Fifa-Funktionäre bestochen haben. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben