Fifa-Gala in Zürich : Messi reist nicht zur Weltfußballerwahl

Die Anzeichen für einen Sieg von Cristiano Ronaldo bei der Weltfußballerwahl verdichten sich. Lionel Messi bereitet sich lieber auf Barcelonas Pokalspiel gegen Bilbao vor.

Messi will sich nach der Niederlage im Pokal gegen Athletic Bilbao lieber auf das Rückspiel konzentrieren und reist nicht nach Zürich.
Messi will sich nach der Niederlage im Pokal gegen Athletic Bilbao lieber auf das Rückspiel konzentrieren und reist nicht nach...Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa

Lionel Messi und seine Teamkameraden vom FC Barcelona werden nicht an der Gala zur Kür des FIFA-Weltfußballers am Montag in Zürich teilnehmen. Damit verdichten sich die bereits vorher schon deutlichen Anzeichen, dass Cristiano Ronaldo am Montagabend (18.30 Uhr) zum vierten Mal die Trophäe des Weltverbands erhalten wird. Neben den beiden Superstars ist auch Antoine Griezmann von Atlético Madrid unter den Top Drei der Wahl.

Die Vorbereitung auf das Rückspiel im spanischen Königspokal gegen Athletic Bilbao habe Priorität, teilten die Katalanen mit. Deshalb würden Messi & Co. nicht in die Schweiz reisen. Barcelona hatte das Hinspiel im Achtelfinale mit 1:2 auswärts verloren. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben